Woche 15 Injury & Keys

written by Sascha Steel
12 · 19 · 21

Zur Startseite

–Injury Report–

–Steelers–

CB Joe Haden (Fuß) – questionable – konnte erstmals wieder trainieren. Über die Woche steigerte sich seine Trainingsleistung stetig, weswegen er vermutlich auflaufen wird. Sein Ersatz wäre CB Ahkello Witherspoon.

TE Kevin Rader (Hüfte) – questionable – musste am Donnerstag aussetzen. Er sollte fit sein, wird allerdings vermutlich aus dem Spielkader gestrichen.

DL Isaiah Buggs (Knöchel) – questionable – trainierte lediglich am Mittwoch und sollte heute Abend ausfallen.

LB Buddy Johnson (Fuß) – out – verpasste das Freitagstraining und wird sicher aussetzen müssen.

LB Robert Spillane (Knie) und OL BJ Finney (Rücken) konnten wieder vollständig trainieren und sollten damit im Kader stehen.

–Titans–

Auf dem Injury Report der Titans stehen insgesamt 6 Spieler als out

Unter anderem folgende Starter sind davon betroffen:

CB Janoris Jenkins (Knöchel) 

LB David Long Jr. (Oberschenkel)

G Rodger Saffold (Schulter)

Zusätzlich fehlen einige Backups:

FB Tory Carter (Knöchel)

DL Larrell Murchison (Knie)

DL Teair Tart (Knöchel)

OL Aaron Brewer (Zeh) – questionable – setzte ebenfalls Freitag aus und wird vermutlich aus dem Spielkadergestrichen

– 3 Keys to the Game–

1. Stop the Run!

Unsere Run Defense ist insgesamt eine der schlechtesten der Liga. Gegen die Titans, die häufig laufen, wird es daher besonders wichtig die RBs zu stoppen. So muss QB Ryan Tannehill den Ball werfen, was unsere Chance sein muss. Darüber hinaus müssen besonders Läufe auf 3rd Down verhindert werden, um gegnerische Drives zu stoppen.

2. Finde #31!

FS Kevin Byard ist der Dreh- und Angelpunkt der Titans Defense, gerade mit dem Ausfall von LB David Long. Es wird die Aufgabe von OC Matt Canada sein die richtigen Plays zu callen, welche das Spiel breit machen, um Byard zu einer Entscheidung vor dem Pass zu zwingen. QB Ben Roethlisberger muss derweil auf dem Feld die #31 ausmachen, Protections anpassen und den Ball zu vielen Receivern verteilen.

3. Pressure the QB!

QB Ryan Tannehill spielt aktuell nicht fehlerfrei, sein RB Derrick Henry fehlt in der Offense ganz klar. Tannehill muss ungewohnt viel Verantwortung übernehmen, weswegen man ihn mit Druck zu Fehlern zwingen muss. Tannehill nimmt dann gerne den Kopf runter und versucht selber zu laufen. Mit diszipliniertem Pass Rush könnte man einige Sacks auf diese Weise sammeln.

Related Posts

Review Week 3: @Cleveland Browns

Review Week 3: @Cleveland Browns

Kareem Hunt, Running Back der Cleveland Browns, wird von Myles Jack, Linebacker der Pittsburgh Steelers, angegangen. Foto: David Richard/AP/dpa Aufgrund eines absurden letzten Spielzuges klingt die 17:29-Niederlage in Cleveland am Ende deutlicher als sie es...

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

In Week 3 reisen die Steelers zum Thursday Night Game in einer kurzen Woche nach Cleveland, zu den Browns ins FirstEnergy Stadium. Beide Teams mussten in Woche 2 eine Niederlage hinnehmen und stehen nun beide mit einem Record von 1-1 in der Division dar.  -...

Review Week 2- Patriots  @ Steelers

Review Week 2- Patriots @ Steelers

Das erste Heimspiel der Regular Season gegen die New England Patriots stand an und trotz der Niederlage der Patriots in Week 1 gegen die Miami Dolphins und dem nervenaufreibenden Sieg der Steelers in Cincinnati, gingen die Gäste dennoch als leicht favorisiertes Team...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.