Preview Divisional Round:Buccaneers at Lion

written by Andre Vilshöver
1 · 21 · 24

Zur Startseite

1884662 1920x1080 1

Hätte man vor der Saison Geld für ein Spiel in der Divisional Round dieser Teams platziert, so wäre man womöglich um einiges reicher. Denn nach dem Sieg der Lions in Woche sechs sah wenig danach aus, dass die Buccaneers in die Playoffs einziehen. Aber der Division Sieger der NFC North empfängt den Divisions Sieger der NFC South zum Duell, was viele Leute überrascht, was aber auch Vorfreude weckt.

Injury Update

Buccaneers

LB Shaquill Barrett – Questionable
RB Chase Edmonds – Questionable
QB John WOlford – Questionable

Lions

WR Kalif Raymond – Out
LB James Houston – Questionable
TE Sam LaPorta – Questionable

Preview

Offense Buccaneers

Die Buccaneers überraschten in der letzten Woche gegen eine gestackte Eagles Front Seven, dass man immer wieder den Lauf erfolgreich probierte und man die Eagles so zwang, die Box nicht leer zu lassen.
Das eröffnete Möglichkeiten für Baker Mayfield im Passing Game und endete in einer dominanten Offensiv Leistung beim 32-9 Sieg gegen die Eagles. Mayfield hat hier mittlerweile auch genug Waffen, die es der phasenweise löchrigen Lions Secondary schwer machen werden.

Offense Lions

Jared Goff führte das extrem junge Team nach einer furiosen ersten Halbzeit gegen die Rams am Ende mit 24:23 zum Sieg über die LA Rams. Das Runningback-Duo um Montgomery und Gibbs war hier immer wieder wichtig, um die Drives gerade in der furiosen ersten Halbzeit am Laufen zu halten. Aber getragen wurde das Spiel aber über 1st Team All Pro Amon-Ra St. Brown mit 7 Catches für 110 Yards und Josh Reynolds mit 5 Catches für 80 Yards.
Ob man gegen die Buccaneers Defense, die gerade in der Secondary nochmal besser ist als die Rams, wird sich zeigen.

Defense Buccaneers

Druck, Druck und nochmal Druck….. Das hat in der letzten Woche bereits Jalen Hurts und die Eagles aus dem Konzept gebracht und Jared Goff ist da auch keine Ausnahme. Unter Druck hatte Goff in 2023 eine 3-8 TD-INT Ratio, eine Completion Rate von 53.8% und eine  EPA von -0.37.
Zudem schreit die Buccaneers Defensive nach Redemption, denn in Woche 6 wurde man von den Lions in der Secondary ziemlich zerpflückt. Etwas, was mit der Seitergung von Rookie Kancey im Pass Rush und der Steigerung von Spielern wie Carlton Davis und Zyom McCollum in der Coverage im Laufe der Saison den Lions nun deutlich schwerer fallen sollte.

Defense Lions

Die Lions Secondary ist zwar gefühlt offen wie ein Scheunentor und haben zuletzt massig Yards gegen Justin Jefferson, CeeDee Lamb und letzte Woch Puka Nacua zugelassen, haben es bis auf das Spiel gegen die Cowboys geschafft das schlimmste zu verhindern.
Der Grund? Man schafft es, das Laufspiel des Gegners zu stoppen und wenn ein Gegner nicht laufen kann, dann schleichen sich im Passing Game Fehler ein, von denen die Lions dann in Form von Incompletions oder Turnovern profitieren können. Das man in dieser Woche Pass Rusher James Houston von der Injured Reserve aktivieren konnte, wird der Front Seven der Lions um Aidan Hutchinson zusätzlich helfen.

Erwartungen an das Spiel

Hier kann man nur den heute mit Sicherheit anwesenden Marshall Bruce Mathers III aka Eminem zitieren:
 “Look… if you had… one shot, or one opportunity to seize everything you ever wanted… in one moment. Would you capture it… or just let it slip?
Die Lions wollen ihre unglaubliche Reise nach dieser extrem langen Durststrecke für die gesamte Franchise fortsetzen und die Buccaneers wollen beweisen, dass man nicht auf Tom Brady angewiesen ist, um Erfolg zu haben.
Es gibt keinen klaren Favoriten in diesem Duell – beide haben ihre Stärken und Schwächen, welche der Gegner ausnutzen kann.
Wir erwarten hier ein unterhaltsames Spiel, in dem der Sieger aus dem Underdog Duell seine Reise als Underdog mit einer Reise in die Bay Area zu den San Francisco 49ers fortsetzt.

Related Posts

2024 Free Agent #11

2024 Free Agent #11

Zur Person Die neueste Verpflichtung der Steelers hört auf den Namen Scott Thomas Miller und wurde am 31.07.1997 in Barrington, Illinois geboren. Scott nennt ihn in der Regel aber nur seine Mutter, denn eigentlich hört er schon immer auf Scotty.Miller besuchte die...

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

Da man keinen Pick in der siebten Runde hatte, war der zweite in der sechsten Runde gleichzeitig der letzte der Pittsburgh Steelers im NFL Draft 2024. Mit diesem Pick wählten die Steelers an Position 195 Cornerback Ryan Watts von der University of Texas aus.  Zur...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert