Portrait: Frisman Jackson – Wide Receivers Coach

written by Daniel Stahl
9 · 08 · 22

Zur Startseite

Frisman Jackson

Frisman Jackson (geb. 12. Juni 1979) kam in South Side Chicago zur Welt und besuchte die Morgan Park High School, für die er Football, Basketball und Baseball spielte. Außerdem war er aktiver Leichtathlet. 1997 wurde er ein All-City- und All-State-Quarterback und wird von vielen als einer der besten Quarterbacks in der Geschichte der Chicago Public League angesehen.

Nach der High School ging Jackson zunächst auf die Northern Illinois University (NIU) und spielte dort drei Jahre (1997-1999) als Quarterback. Er war der erste True Freshman, der an der NIU ein Spiel startete und dies noch für weitere sieben Spiele in seiner ersten Saison schaffte.

Anschließend wechselte er das College sowie später auch die Position. In seinem Junior-Jahr fungierte er weiterhin als Quarterback und erreichte dabei einen bis heute bestehenden Schulrekord mit 109 Rushing-Yards für einen Quarterback. Jackson beendete seine College-Karriere 2001 an der Western Illinois University allerdings als Wide Receiver mit einem Bachelor- und einem Master-Abschluss. Er gilt immer noch als einer der besten Wide Receiver den die Western Illinois University hervorgebracht hat obwohl er diese Position lediglich in seiner Senior-Season ausübte. Er hält den Einzelspielrekord sowohl für Catches (14) als auch für Yards (286) und fing in dieser Saison insgesamt 55 Bälle für 1.047 Yards.

Nachdem seine College-Karriere beendet war, wurde Jackson im Jahre 2002 von den Cleveland Browns als Undrafted Free Agent unter Vertrag genommen. Er absolvierte insgesamt fünf NFL-Spielzeiten, in denen er in 34 Spielen zum Einsatz kam, von 2002 bis 2006 für die Browns. Dabei gelangen ihm 40 Karriere-Catches für 490 Yards und ein Touchdown. Im Januar 2007 unterschrieb Frisman Jackson als Free Agent einen Vertrag bei den New York Jets, wurde aber kurz vor Saisonbeginn entlassen. Das war gleichbedeutend mit dem Ende seiner aktiven NFL-Karriere.

Schließlich startete er im Jahr 2008 seine Trainerkarriere und coachte an der Western Illinois University. Diese tat er bis 2010 und wechselte anschließend an die University of Akron. Wiederum zwei Jahre später engagierte ihn die Northern Illinois University für eine Saison. 2013 zog er weiter an die North Carolina State University, um weitere zwei Jahre später (2015) an der Temple University anzuheuern. An allen College-Stationen war er für die Aus- und Weiterbildung der Wide Receiver zuständig. An der Temple University wurde er zusätzlich als Passing Game Coordinator eingesetzt und verhalf den Eulen zu zwei aufeinanderfolgenden Bowl-Auftritten (2015-16), sowie zur AAC-Meisterschaft 2016.

Nach dieser Leistung wurden auch NFL-Teams auf seine Coaching-Fähigkeiten aufmerksam und für die Saison 2017 verpflichteten ihn die Tennesee Titans, unter ihrem damaligen Head Coach Mike Mularkey, als Wide Receiver Coach. Mit den Titans erreichte er die AFC Divisional Round und trainierte die Wide Receiver Eric Decker und Rishard Matthews, die jeweils über 50 Receptions in diesem Jahr verzeichneten.

Bereits nach dieser einen Saison bei den Titans entschied sich Jackson ein weiteres College-Angebot anzunehmen und war für die beiden Spielzeiten 2018 und 2019 für die Baylor University tätig. In der Saison 2018 fungierte er wiederum als Wide Receiver Coach für die Bears, bevor sie ihn zusätzlich  2019 zum Passing Game Coordinators machten.. In der Saison 2018 hatte Jackson entscheidenden Anteil daran, dass die Transformation von Jalen Hurd vom Running Back zum Wide Receiver erfolgreich umgesetzt werden konnte und dieser zum Big 12 Newcomer of the Year avancierte. Hurd wurde schließlich in der dritten Runde des NFL Draft 2019 von den San Francisco 49ers gedraftet.

Am 16. Januar 2020 ging es für Jackson zurück in die NFL, diesmal zu den Carolina Panthers unter Head Coach Matt Rhule, die ihn als Wide Receiver Coach an Bord holten und bei denen er 2021 zum Offensive Passing Game Coordinator aufstieg.

Am 08. Februar 2022 unterschrieb Frisman Jackson einen Vertrag bei den Pittsburgh Steelers als Wide Receiver Coach.

Related Posts

Review Week 3: @Cleveland Browns

Review Week 3: @Cleveland Browns

Kareem Hunt, Running Back der Cleveland Browns, wird von Myles Jack, Linebacker der Pittsburgh Steelers, angegangen. Foto: David Richard/AP/dpa Aufgrund eines absurden letzten Spielzuges klingt die 17:29-Niederlage in Cleveland am Ende deutlicher als sie es...

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

In Week 3 reisen die Steelers zum Thursday Night Game in einer kurzen Woche nach Cleveland, zu den Browns ins FirstEnergy Stadium. Beide Teams mussten in Woche 2 eine Niederlage hinnehmen und stehen nun beide mit einem Record von 1-1 in der Division dar.  -...

Review Week 2- Patriots  @ Steelers

Review Week 2- Patriots @ Steelers

Das erste Heimspiel der Regular Season gegen die New England Patriots stand an und trotz der Niederlage der Patriots in Week 1 gegen die Miami Dolphins und dem nervenaufreibenden Sieg der Steelers in Cincinnati, gingen die Gäste dennoch als leicht favorisiertes Team...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.