NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

written by Andre Vilshöver
5 · 08 · 24

Zur Startseite

Steelers R6 195

Da man keinen Pick in der siebten Runde hatte, war der zweite in der sechsten Runde gleichzeitig der letzte der Pittsburgh Steelers im NFL Draft 2024. Mit diesem Pick wählten die Steelers an Position 195 Cornerback Ryan Watts von der University of Texas aus. 

Zur Person:

Alter: 22 (07.11.2001)
Gewicht: 208 lbs (94,3 kg)
Größe: 6 ft 3 in (1,91 m)
College: Texas
Position: Cornerback

Ryan Watts ist gebürtiger Texaner. Er ist in Little Elm, Texas – im Ballungsraum Dallas – Fort Worth aufgewachsen und besuchte auch dort die Highschool. Für das Footballteam der Lobos spielte er auf beiden Seiten des Balles als Wide Receiver und Defensive Back. In seinem Abschlussjahr wurde er zum MVP des Teams gewählt, schaffte es auf die ESPN 300 Liste und war Cornerback #17 im ganzen Land. Ursprünglich hatte Watts seine Zusage an die Oklahoma Sooners gegeben, aber nach einem Besuch bei der Ohio State entschied er sich um und spielte für die Buckeyes.

Bisherige Karriere:

Watts sah in seiner ersten Saison bei den Buckeyes 2020 in zwei Spielen das Feld und nahm 28 Snaps, in denen ihm fünf Tackles gelangen. Die Snaps verteilten sich auf Outside Corner (23), Slot (drei) oder in der Box (zwei).

2021 machte Watts – der die Academic All-Big Ten Ehrung erhielt – seinen ersten Start im Season Opener gegen Minnesota für die Buckeyes. Insgesamt stand er am Ende der Saison in sechs Spielen auf dem Feld. Hier nahm er 120 Snaps – wovon er 105 als Outside Corner nahm, sieben im Slot, sieben in der Box und einen Snap als Free Safety. In seiner limitierten Spielzeit verbuchte Watts sechs Tackles sowie zwei Interceptions.

Nach der Saison ging Watts ins Transfer-Portal und schloss sich der University of Texas an. Bei den Longhorns wurde Watts direkt zum Starter und begann in allen dreizehn Spielen. Insgesamt nahm er 728 Snaps in der Defense, den Großteil mit 609 davon als Outside Corner. Die restlichen 119 Snaps verteilten sich auf 94 Snaps in der Box, zwölf Snaps an Line of Scrimmage, zehn Snaps im Slot und drei Snaps als Free Safety. Seine Produktion stieg im Vergleich zur Ohio State mit 53 Tackles, einem Sack, einem QB Hit, drei QB Hurries sowie fünf Pressures entsprechend an. Dazu kamen eine Interception sowie drei Pass Break Ups. 

Seine Senior Saison 2023 war im Vergleich zum Vorjahr ein Rückschritt. Denn Watts spielte zwar in elf Spielen, wovon er alle elf startete, aber aufgrund mehrerer kleinerer Verletzungen konnte er die von ihm gewohnte Leistung nicht aufrechterhalten. Daher kam er in der Saison nur auf 422 Snaps, wovon er 354 als Outside Corner nahm. 55 Snaps in der Box, sieben Snaps im Slot, fünf Snaps als Free Safety und einen Snap an der Line of Scrimmage machten die restlichen 65 Snaps aus. Auch seine 38 Tackles, ein QB Hurry, ein Pressure sowie drei Pass Break Ups sind ein klares Bekenntnis, dass er nicht bei 100% während der Saison war.

Stärken und Schwächen:

Stärken:

  • Großer Cornerback mit großem Frame
  • Spielt physisch am Mann 
  • Kann Man und Zone Coverage spielen

Schwächen:

  • Longspeed nicht optimal
  • Probleme den Ball zu finden und das Play zu machen
  • Hatte 2023 eine zugelassene Completion Rate von 73%

Fazit:

Wird Ryan Watts die Probleme auf Cornerback lösen? Vermutlich nicht. War für die Allgemeinheit die Adressierung der Position im Draft zu spät? Ja. Ist Ryan Watts aber genau der Spielertyp, den die Steelers mögen und bereits 2023 in Porter und Trice gedraftet haben? Absolut.
Und genau das ist das Fazit, was man unter diesem Pick ziehen kann – an diesem Spot war klar, dass man kein Top Prospect mehr bekommt, daher geht man mit einem Spieler, der vom Charakter und dem athletischen Profil zu den Cornerbacks im Kader passt.
Und genau diese Anforderung erfüllt Ryan Watts. Ja, er hat offensichtliche Defizite, aber er hat auch neben seinem Frame genügend Talent, auf dem sich aufbauen lässt. Daher können wir durchaus gespannt sein, was Watts in der Zukunft für uns bereit hält.

Related Posts

2024 Free Agent #11

2024 Free Agent #11

Zur Person Die neueste Verpflichtung der Steelers hört auf den Namen Scott Thomas Miller und wurde am 31.07.1997 in Barrington, Illinois geboren. Scott nennt ihn in der Regel aber nur seine Mutter, denn eigentlich hört er schon immer auf Scotty.Miller besuchte die...

NFL Draft – Runde 6 – Pick 178: Logan Lee

NFL Draft – Runde 6 – Pick 178: Logan Lee

Man hatte im Draft keinen Pick in der fünften Runde - da dieser im Kevin Dotson Trade nach LA gesendet wurde. Dafür hatte man aber zwei Second Round Picks, da man im Trade für Diontae Johnson die Picks in der sechsten und siebten Runde mit den Panthers tauschte.Somit...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert