NFL Draft – Runde 5 – Pick 132: Nick Herbig

written by Andre Vilshöver
4 · 30 · 23

Zur Startseite

Die Steelers haben sich an Tag 2 im Draft von Pick #80 zurück getradet und haben sich die Picks #93 – welcher Darnell Washington wurde – und Pick 132 gesichert. Am dritten Tag des Drafts sicherten sich die Steelers die Dienste von Wisconsin Badgers Linebacker Nick Herbig. Herbig? Haben die Steelers nicht schon einen Spieler mit dem Namen im Roster? Genau Free Agency Verpflichtung von Nate Herbig ist der ältere Bruder von Nick Herbig.


Ob Nick Herbig mehr ist als nur der jüngere Bruder von Nate Herbig schauen wir uns nun an:

LB Nick Herbig

– Klick mich –

Bisherige Football-Karriere:

Aufgewachsen ist Nick Herbig auf Hawaii und besuchte genau wie sein Bruder Nate die Saint Louis School, welche auch schon den ehemaligen Tyson Alualu als Absolventen hervorgebracht hat. In seinem Senior Jahr wurde Herbig zum All-Hawaii Open Division Defense Player of the Year gewählt und zum 2020 Polynesian Bowl eingeladen. Dies alles machte ihn zum Four Star Recruit, welcher sich am Ende für die Wisconsin Badgers entschied.

Seine erste Saison sollte auch direkt die verkürzte Corona-Saison sein, in der er in allen 7 Spielen als Starting Outside Linebacker auflief. Am Ende der Saison erzielte er 26 Tackles, 6 Tackles for Loss, 1 Sack, 2 QB Hurries, 1 Pass Break Up und 1 Fumble Recovery erzielt. 

Jahr 2 am College und Herbig war als Outside Linebacker weiter gesetzt und startete in allen 13 Spielen der Badgers. Er war mit 9 Sacks, der Sackleader des Teams – zudem steuerte er noch 6 Tackles, 14,5 Tackles for Loss, 2 QB Hurries, 4 Pass Break Ups, 2 Forced Fumbles und 1 Fumble Recovery zum Team Erfolg bei.

In seinem letzten Jahr bei den Badgers lief er in 11 Spielen als Starting Outside Linebacker auf. In den 11 Spielen gelangen ihm 47 Tackles, 15,5 Tackles for Loss, 11 Sacks, 2 QB Hurries, 2 Pass Break Ups sowie 2 Forced Fumble.

Stärken und Schwächen:

Herbig war am College ein effektiver Pass Rusher, der immer wieder seinen Weg ins Backfield der gegnerischen Offensive gefunden hat. Dies schaffte er mit einer Explosivität vom Snap und einer entsprechenden Geschwindigkeit. Dazu ist er in der Lage, mit seinen Händen und seinen Moves am Gegner so zu arbeiten, um die Duelle zu gewinnen. Seine Tackles sitzen sicher, was ihn auch gegen den Run gut arbeiten lässt. Auch wenn Herbig selten in Coverage gespielt hat, ist er dort durch seine Mobilität und Beweglichkeit in Zone Coverages positiv aufgefallen.

In der NFL könnte er allerdings mit seinem Gewicht von 230 lbs (104 kg) und seiner beim Combine gemessenen Armlänge von 31 ¼ “ vor einigen Problemen stehen. Dies lässt ihn gerade bei Power Rush Moves sehr schnell an seine Grenzen kommen. Auch fällt auf, dass er es nicht immer schafft, die Blocks entsprechend zu brechen. Auch kommt er gerne mal aus dem Tritt bzw. verliert im Traffic die Balance und verpasst dadurch einige Tackles.


Fazit:

Herbig ist ein Spieler, der den Steelers benötigte Tiefe für Rotation auf der Edge Position hinter Watt und Highsmith bringt. Auch wenn er von seinen Maßen nicht dem NFL Prototype eines Edge Rushers entspricht, so schaffte es Herbig am College trotzdem produktiv zu sein. Zudem könnte Herbig ein guter Special Teamer werden, dem wir auch Snaps in Pass Coverage zutrauen würden, falls auf der Position nichts mehr passiert.
Dies spricht neben dem, was man von seinem Einsatz und dem Motor auf dem Tape sehen konnte, nach einem Musterprospect. Daher kann man sicher sein, dass Herbig – natürlich motiviert, mit seinem Bruder gemeinsam zu spielen – in der Offseason alles dafür tun wird, seine Defizite im Bereich Gewicht und Kraft anzugehen. Wir werden mit Nick Herbig unseren Spaß haben. 

Related Posts

SNGeV Draftcoverage DL – EDGE

SNGeV Draftcoverage DL – EDGE

D-Linemen und Edge Rusher im Draft 2024 In den letzten Spielzeiten bildete der Pass Rush das Grundgerüst der Defense, oft sogar für den Steelers Football insgesamt, da es an offensiver Durchschlagskraft mangelte. Entsprechend gut kümmerte man sich in den letzten...

2024 Free Agent #10

2024 Free Agent #10

Zur Person Mit MyCole Pruitt stellen wir heute den zehnten Zugang der Steelers in der Free Agency vor. Geboren wurde unser neuer Tight End am 24.03.1992 in South Bend, Indiana.Sein Name hat eine besondere Bedeutung, denn seine Mutter Colette wollte, dass er ihren...

SNGeV Draftcoverage Linebacker

SNGeV Draftcoverage Linebacker

Linebackers im Draft 2024 Seit vielen Jahren versucht man in Pittsburgh vergebens, die Lücke nach Ryan Shaziers Karriereende zu füllen. Vor der Saison 2023 tauschten die Steelers dazu ihr gesamtes Linebacker Corps aus, einzig Mark Robinson blieb nach seiner Rookie...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert