NFL Draft – Runde 4 – Pick 119: Mason McCormick

written by Andre Vilshöver
5 · 04 · 24

Zur Startseite

Steelers R4 119

An Tag drei des Drafts hatten die Steelers in den Runden vier bis sieben nur drei Picks. Hier haben viele, wie bereits bei Payton Wilson, mit einem Trade von den Steelers gerechnet, mit dem auch mehr Draft Kapital geholt würde.
Dies erfolgte aber nicht und die Steelers wählten mit Pick 119 in der vierten Runde Mason McCormick, einen Offensive Guard der South Dakota Jackrabbits, ein.

Zur Person:

Alter: 23 (25.05.2000)

Gewicht: 309 lbs (140.1 kg)

Größe: 6 ft 4 in (1,93 m)

College: South Dakota State

Position: Offensive Guard

Mason McCormick ist in Sioux Falls in South Dakota geboren und aufgewachsen und besuchte die örtliche Roosevelt High School. Neben dem Football war er auch in der Leichtathletik aktiv und beendete die Staatsmeisterschaft 2017 als zweiter im Diskus und als fünfter im Kugelstoßen.
Auf dem Football Feld lief es für McCormick besser und er führte die Rough Riders zur Staatsmeisterschaft 2017 und wurde in das Sioux Falls Argus Leader Elite 45 (South Dakota high school football team) gewählt.
McCormick wurde trotz seiner Leistung als 0-Star-Recruit bewertet, erhielt keine Angebote von FBS Colleges und schrieb sich 2018 deswegen an der South Dakota State in der Division I FCS ein. 

Bisherige Karriere:

In seinem ersten Jahr sah er nur zwei Mal kurz das Feld und diese Saison wurde daher als Redshirt Jahr für Ihn gewertet.

Seine Spielzeit stieg an, McCormick spielte in 10 Spielen und in den letzten zwei Spielen der Saison konnte er sich als Starter auf Left Guard etablieren.
Mit 15 Snaps auf Center und zwei Snaps auf Right Guard war es in dieser Saison das letzte Mal, dass er Snaps auf einer anderen Position als Left Guard nahm. Seine restlichen 191 Snaps in dieser Spielzeit nahm er als Left Guard.
Der Gegner konnte über ihn nur einen QB Hurry und einen QB Pressure in 2019 verbuchen.

Mit dem Ausbruch der Covid Pandemie entschied die Missouri Valley Football Conference, in der die Jackrabbits spielen, die Saison in das Frühjahr 2021 zu legen, daher redet man hier trotz der späteren Spielzeit über die Saison 2020-21.
In diesem Jahr war McCormick ein Vollzeit-Starter auf Left Guard und nahm in allen zehn Spielen jeden seiner 550 Snaps von dort. 

Das Team kam bis in das FCS National Championship Game, unterlag hier aber der Sam Houston State mit 23-21.
Über McCormick gelangen den Gegnern ein Sack, zwei QB Hits, drei QB Hurries, sowie sechs Pressures.

Seine Leistung brachte McCormick eine Berufung in das All-MVFC Second Team ein.

Von Mai bis August hatten die Teams – sofern sie in den Playoffs waren – eine Pause, denn dann ging die FCS 2021er Saison regulär los.
Das erste Jahr, in dem McCormick die Ehre hatte, die Jackrabbits in allen 15 Spielen, die er alle startete, als Captain auf den Platz zu führen.
Während seiner 876 Snaps auf Left Guard ließ er keinen Sack, zwei QB Hits, acht QB Hurries und 10 QB Pressures zu.
Am Ende der Saison wurde er erneut in das All-MVFC Second Team gewählt.

Die Saison 2022 endete für die South Dakota Jackrabbits mit der ersten National Championship in der Historie des Programms gegen die Rivalen aus North Dakota.
Der wiedergewählte Captain McCormick hatte daran entsprechend Anteil und wurde sowohl in das All-Missouri Valley Football Conference-, sowie in das Associated Press FCS All-America First Team gewählt. 

In all seinen 15 Spielen startete er wieder zu 100% als Left Guard und dabei gelangen den Gegnern zwei Sacks, fünf QB Hurries, sowie 7 QB Pressures.

McCormick entschied sich, für seine Senior Saison ans College zurückzukehren und führte die Jackrabbits als Captain zu Back-to-Back FCS National Championships.
Auch in dieser Saison war er in allen 15 Spielen der Starter und nahm bis auf einen Snap als sechster Lineman seine restlichen 830 Snaps auf Left Guard.
Erneut ließ er in diesem Jahr keinen Sack und QB Hit zu, dafür gelangen dem Gegner aber drei QB Hurries und drei Pressures. Mit zehn Flaggen gegen ihn zog er in 2023 fast genau so viele wie in seiner ganzen College Karriere davor (zwölf).
Auch nach dieser Saison wurde McCormick mit Auszeichnungen überhäuft – wie 2022 war er im First Team der MVFC, sowie der AP. Hinzu kam die Auszeichnung als bester FCS Offensive Lineman of the Year. Aufgrund seiner spielerischen und akademischen Leistung wurde er in die Hampshire Honor Society aufgenommen. Hinzu kamen Einladungen zum East West Shrine Bowl sowie dem NFL Combine.

Stärken und Schwächen:


Stärken:

  • Spielt die Plays bis zum Abpfiff zu Ende
  • Guter Run Blocker
  • kontrolliert den Gegner wenn er ihn gepackt hat

Schwächen:

  • Probleme als Pulling Guard
  • Probleme im Second Level 
  • Wirkt manchmal überfordert wenn direkter Gegenspieler fehlt

Fazit:

McCormick ist und bleibt ein Pick der Zwiespalt unter den Fans auslöst. Die einen sind mit dem Pick für die Zukunft sehr zufrieden und die anderen hätten lieber einen D-Liner oder Defensive Back früher adressiert gesehen.
Auch vor dem Draft waren die Experten sich nicht einig zu McCormick – denn er wurde von Runde drei bis zur Runde sieben überall auf den Boards geführt.
Aber Mason McCormick passt mit seiner Fähigkeit als Run Block genau in das Profil, das die Steelers suchen. Seine Persönlichkeit als Mean Bully und Mauler kombiniert mit seiner Einstellung bis zum Pfiff zu spielen ist etwas, was in Pittsburgh sehr geschätzt wird. Ob wir ihn dieses Jahr auf dem Platz sehen oder er überhaupt das Roster schaffen wird, wird sich noch zeigen. Aber McCormick ist jetzt schon ein Zeichen an Seumalo und Daniels, dass man bereits jetzt gewillt ist, in die Zukunft zu investieren. 

Related Posts

2024 Free Agent #11

2024 Free Agent #11

Zur Person Die neueste Verpflichtung der Steelers hört auf den Namen Scott Thomas Miller und wurde am 31.07.1997 in Barrington, Illinois geboren. Scott nennt ihn in der Regel aber nur seine Mutter, denn eigentlich hört er schon immer auf Scotty.Miller besuchte die...

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

Da man keinen Pick in der siebten Runde hatte, war der zweite in der sechsten Runde gleichzeitig der letzte der Pittsburgh Steelers im NFL Draft 2024. Mit diesem Pick wählten die Steelers an Position 195 Cornerback Ryan Watts von der University of Texas aus.  Zur...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert