Das ist unser neuer Safety Damontae Kazee

written by Daniel Stahl
5 · 02 · 22

Zur Startseite

kazee

Persönliche Informationen:

Alter: 28 (05.06.1993)
Gewicht: 83 kg
Größe: 1,78 m
College: San Diego State University

Bisherige NFL Karriere:

Im NFL Draft 2017 wurde Damontae Kazee von den Atlanta Falcons in der fünften Runde an Position 149 gezogen. Seine erste Saison absolvierte er als Backup auf der Free Safety Position und kam in allen 16 Spielen zum Einsatz, eines davon sogar als Starter. In seiner Rookie-Saison gelang es ihm zwei Fumbles zu verursachen.
In seine zweite Saison ging Kazee als Backup auf der Position Strong Safety. Der Starter, Keanu Neal, verletzte sich bereits am ersten Spieltag, sodass Damontae für die restliche Saison als Stammspieler gesetzt war. Am dritten Spieltag der Saison fing er dann seine erste Interception in der NFL. Im Laufe der Saison folgten noch sechs weitere, wodurch er gemeinsam mit Kyle Fuller (Chicago Bears) und Xavien Howard (Miami Dolphins) einer der Spieler mit den meisten Interceptions der Saison 2018 war.
Tiefpunkte in seiner Karriere waren ein Achillessehnenriss, den er sich Anfang Oktober 2020 zuzog und so den Rest der Saison verpasste. Genau ein Jahr später, im Oktober 2021, mittlerweile bei den Dallas Cowboys unter Vertrag, wurde Kazee festgenommen und beschuldigt unter Alkoholeinfluss gefahren zu sein. Die vergangene Saison bei den Cowboys war sportlich jedoch sehr erfolgreich. Er startete in 15 von 17 Spielen und verzeichnete dabei 52 Tackles, zwei Interceptions und zwei Forced Fumbles.

Stärken und Schwächen:

Auch durch seine Leistungen war die Dallas Defense der letzten Saison eine der dynamischsten der Liga und führte die NFL bei Takeaways an. Die Passverteidigung war die Nummer fünf der gesamten NFL und Damontae war einer der Hauptgründe dafür. Kazee ist mit einer Körpergröße von 1,78 m ein eher kleiner Safety, spielt dafür aber sehr physisch mit guter Antizipation. Er ist mehr ein Ballhawking-Safety, der von seinem Spielstil her Mike Hilton ähnelt, wodurch er ein Playmaker im Outfield ist. Er kann generell aber beide Safety Positionen begleiten und hat das auch bereits in seiner Karriere erfolgreich getan. Zudem kann er auch als Slot Corner aushelfen. Am wohlsten fühlt er sich in einem Zone Scheme, in dem er seine Interception Qualitäten voll ausschöpfen kann.

Fazit:

Kein Honey Badger! Durch den neuen Vertrag von Terrell Edmunds und die Verpflichtung von Damontea Kazee sind die offenen Safety-Fragen beantwortet. Beide haben einen Vertrag über ein Jahr unterzeichnet. Mit Kazee hat man einen Spieler für den Safety Room dazugewonnen, der sehr viel Erfahrung und Flexibilität mitbringt um auf beiden Safety Positionen zu spielen und wenn nötig auch zu starten.

Related Posts

Steelers Free Agents 2024

Steelers Free Agents 2024

Die Saison der Steelers endete in der Wildcard Round gegen die Buffalo Bills und spätestens seit diesem Zeitpunkt ist das Front Office bereits voll auf die Offseason 2024 ausgerichtet. Das Gute für die Steelers ist, dass sie auf den ersten Blick nach der...

Unser neuer WR Coach Zach Azzanni

Unser neuer WR Coach Zach Azzanni

Nach Offensive Coordinator Arthur Smith nimmt der Offensive-Staff der Steelers immer weiter Formen an. Mit Zach Azzanni stellen wir Euch heute den neuen Wide Receiver Coach der Steelers vor, welcher Frisman Jackson in dieser Rolle beerben wird. Azzanni bringt bereits...

Roster Rumble: 2024 Offseason

Roster Rumble: 2024 Offseason

Seit dem vergangenen Montag ist die Football Saison nun auch für den Rest der Teams beendet und damit die Offseason offiziell eingeläutet. Bis zum Start der Free Agency Mitte März ist allerdings noch etwas Zeit, die ich gerne zur Selbstreflexion nutzen möchte....

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert