With the 52nd Pick in the 2022 NFL Draft the Pittsburgh Steelers select

written by Daniel Stahl
5 · 01 · 22

Zur Startseite

pickens

In der zweiten Runde des diesjährigen Drafts bedienten die Steelers einen Need, der vor allem durch den Abgang von JuJu Smith-Schuster entstanden ist. Die Wahl fiel auf den Wide Receiver George Pickens den ich in nachfolgendem Artikel vorstellen möchte.

Wer ist George Pickens?
George Pickens wurde am 04.03.2001 geboren und wird zu Beginn der Saison somit 21 Jahre alt sein.
Geboren und aufgewachsen ist Pickens in Hoover, Alabama wo er die Hoover High School besuchte, für deren Footballteam er aktiv war.

High School:
Erst im dritten High School Jahr wurde Pickens ein Starter, nachdem er sich in den ersten beiden Jahren nicht durchsetzen konnte. In diesem Jahr konnte er 46 Pässe für 735 Yards und fünf Touchdowns fangen. Im folgenden Jahr gelangen ihm sogar 69 Catches für 1368 Yards und 16 Touchdowns. Zusätzlich kam er auch als Return Specialist zum Einsatz und konnte so drei weitere Touchdowns erzielen. In beiden Jahren errang er mit seiner Mannschaft die Meisterschaft in der AHSAA Class 7A Liga. Er wurde als einer der besten Spieler seines Jahrgangs gerankt. Daraufhin erhielt Pickens zahlreiche Stipendienangebote von Universitäten und entschied sich zunächst ein Angebot der Auburn University anzunehmen.

Georgia Bulldogs:
Letzten Endes entschied sich Pickens jedoch um und nahm ein Stipendienangebot der University of Georgia an. Nach seinem Highschoolabschluss begann er dort in der Footballmannschaft zu spielen und wurde bereits in seinem Freshman-Jahr Stammspieler als Wide Receiver. Insbesondere in seinem dritten Collegejahr hatte er jedoch mit Verletzungen zu kämpfen. In Summe kam er in 24 Spielen zum Einsatz und konnte dabei 90 Pässe für 1347 Yards und 14 Touchdowns fangen. George Pickens war Teil eines sehr erfolgreichen Teams aus Georgia. So konnten sie 2019 den Sugar Bowl, 2020 den Peach Bowl und 2021 den Orange Bowl gewinnen. Durch den Sieg im Orange Bowl 2021 qualifizierten sie sich auch für das College Football Playoff National Championship Game gegen die University of Alabama, welches sie mit 33:18 gewannen. Pickens war mit einem Raumgewinn über 52 Yards der beste Passempfänger der Bulldogs in diesem Spiel. Nach der Saison entschied er sich am NFL-Draft 2022 teilzunehmen.

Offizielle Combine Meassurements
Height: 6-3 (191 cm)
Weight: 195 lb (86 Kg)
Hand Size: 8 3/4“
Arms: 32 3/8

Stärken und Schwächen:
George Pickens bringt ein großes Upside als Wide Receiver mit. Ohne sein Verletzungspech im College-Junior-Jahr wäre er wohl als einer der TOP-Prospects auf seiner Position in den Draft gegangen. George ist ein Big-Play-Receiver mit Big-Play-Geschwindigkeit, der ausgereifte Routen läuft und über die Geschwindigkeit, Größe und das Potenzial von Randy Moss verfügt. Er hat ausgezeichnete Hände und die Fähigkeit, sich einer Situation anzupassen, während der Ball bereits in der Luft ist und dadurch den fast unmöglichen Catch zu machen. George ist sehr klug, weiß immer wo er sich auf dem Spielfeld gerade befindet und ist in der Lage auch in enger Verteidigung einen Catch zu machen. Er versteht die Zone Coverages und wie man sich bestmöglich platziert, um seinem QB ein großes Ziel zu bieten. Er hat die Schnelligkeit innerhalb der Red Zone um Outside oder in Separation eingesetzt zu werden. Georges Größe, Geschwindigkeit und die Fähigkeit alles zu fangen was in seine Nähe geworfen wird macht ihn zu der Art von Empfänger, der bei jedem Passspielzug ein Ziel bietet, unabhängig davon welche Verteidigung gegen ihn gespielt wird. Die größten Bedenken bei ihm bestehen darin, ob er nach seiner Verletzung wieder komplett zu alter Stärke zurückfindet. Zudem gilt er als schwerer Charakter bei dem fraglich erscheint, ob er als Teamplayer funktioniert oder nur für sein eigenes Ego spielen wird. Aber bei Mike Tomlin ist er da in guten Händen.

Fazit:
Welche Auswirkungen die Wahl von Pickens im diesjährigen Draft auf den restlichen Wide Receiver Room haben wird ist noch nicht genau abzusehen. Derzeit gibt es zwei Wide Receiver im Roster der Steelers, die eine tragende Rolle in der Offense spielen werden, Diontae Johnson und Chase Claypool, die beide ihre Fähigkeiten und persönlichen Stärken bereits unter Beweis gestellt haben. Für einen von ihnen wird sich die Rolle möglicherweise ein wenig ändern.
Beide besetzten die Position der Perimeter Wide Receiver. Die Slot-Position war für JuJu Smith-Schuster, mittlerweile bei den Kansas City Chiefs unter Vertrag, vorgesehen. Die Lücke, die JuJu hinterlassen hat, ist bis dato noch nicht gefüllt.
Auch wenn Pickens sowohl Outside als auch im Slot fungieren kann ist davon auszugehen, dass er ein starker No. 2 Outside-Receiver sein wird und hier das Pendant zu Diontae Johnson geben wird. Chase Claypool wird seine Rolle demnach vermutlich am meisten anpassen müssen und vermehrt im Slot seine Snaps bekommen.

Related Posts

Review Week 3: @Cleveland Browns

Review Week 3: @Cleveland Browns

Kareem Hunt, Running Back der Cleveland Browns, wird von Myles Jack, Linebacker der Pittsburgh Steelers, angegangen. Foto: David Richard/AP/dpa Aufgrund eines absurden letzten Spielzuges klingt die 17:29-Niederlage in Cleveland am Ende deutlicher als sie es...

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

In Week 3 reisen die Steelers zum Thursday Night Game in einer kurzen Woche nach Cleveland, zu den Browns ins FirstEnergy Stadium. Beide Teams mussten in Woche 2 eine Niederlage hinnehmen und stehen nun beide mit einem Record von 1-1 in der Division dar.  -...

Review Week 2- Patriots  @ Steelers

Review Week 2- Patriots @ Steelers

Das erste Heimspiel der Regular Season gegen die New England Patriots stand an und trotz der Niederlage der Patriots in Week 1 gegen die Miami Dolphins und dem nervenaufreibenden Sieg der Steelers in Cincinnati, gingen die Gäste dennoch als leicht favorisiertes Team...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.