SNGeV Draftcoverage Running Backs

written by Andre Vilshöver
4 · 11 · 24

Zur Startseite

RTD 2024 RB

Running Backs im Draft 2024

Auf keiner Position waren die Steelers vor der Free Agency so wenig zum Handeln gezwungen wie auf Running Back. Mit Najee Harris und Jaylen Warren ging man mit einem klaren One-Two-Punch in die Free Agency und hat mit Aaron Shampklin noch einen weiteren Spieler mit Reserve / Future Contract im Roster.

Mit Cordarrelle Patterson haben die Steelers nicht nur einen Return Specialist sondern auch einen weiteren potentiellen Running Back verpflichtet – daher richten wir unsere Augen im Draft auf die späten Runden.

Prospect 1

RB1 Davis

Name: Isaiah Davis
Position: Running Back
College: South Dakota State
Alter: 21.02.2002 (22 Jahre zum Draft)
Größe: 6’0” (1,83 m)
Gewicht: 218 lbs (99 kg)

  • Kam als Unranked Player aus der High School
  • Team Captain
  • Combine und Senior Bowl Invitee
  • Erfahrung von 36 College Spielen

Positives

Er wirkt etwas wie die schmalere Version von Najee Harris, er ist einen Fuß kleiner und 5 Kilo leichter. Aber Isaiah Davis ist nichtsdestotrotz ein Power Runner, der selten beim ersten Kontakt gestoppt werden kann. Aber er ist nicht nur der Power Back, er hat eine sehr gute Beschleunigung und schafft es so immer wieder ins Open Field zu kommen.

Davis zeichnet sich nicht nur im Run Game eines Teams aus, er ist auch ein Faktor im Passing Game. Auf der einen Seite hat er sichere Hände und kann als valider Passempfänger für Dump Offs eingesetzt werden, auf der anderen Seite scheut er sich nicht, einen blitzenden Linebacker oder einen Defensive Lineman im Pass Block aufzunehmen, um seinem Quarterback so mehr Zeit zu verschaffen. 

Negatives

Wenn wir über eine FCS Schule wie South Dakota State reden, dann müssen wir als erstes natürlich über das Thema “Lack of Competition” reden. Bis auf die North Dakota State Bisons, welche in jedem Jahr mindestens ein Mal auf dem Programm stehen, war die Competition doch recht dürftig in der FCS. Da waren die Duelle gegen Colorado State (2021) und Iowa (2022) die Highlights in seiner College Karriere – daher bleibt die Frage, wie gut er sein Spiel aus der FCS in die NFL transportieren kann, denn das ist mitnichten fehlerfrei und zweifellos ausbaufähig. Er verlässt sich zu oft auf seine Stärke, um den Gegner zu überlaufen, das wird in der NFL nur schwer funktionieren.

Sein Antritt ist zwar ausgezeichnet , dafür fehlt ihm aber der zweite Gang, so dass ihm nur selten Breakaway Runs gelingen.
Im Passing Game läuft er nur den klassischen Running Back Route Tree, dies aber auch nicht wirklich gut und ist daher zu mehr als Dump Offs nicht zu gebrauchen. 

Steelers Fit, weil

Davis als Small School Prospect bei vielen Teams nicht auf dem Radar ist und die Steelers öfters schon beweisen konnten, ein Händchen für solche Spieler zu haben. Davis bringt die Traits mit um im lauflastigen Spiel von Arthur Smith einen Teil der Last von Harris übernehmen, so das Warren sich gezielt auf seine Runs konzentrieren kann.

SNG Prediction

Note: C+
Draft: Ende Tag 2 – Tag 3
Karriere: Rotationsspieler
Rolle: Power and Pass Block RB

Prospect 2

RB2 GroeJr 1

Name: Frank Gore Jr.
Position: Running Back
College: Southern Miss
Alter: 13.03.2002 (22 Jahre zum Draft)
Größe: 5′ 8″ (1,72 m)
Gewicht: 201 lbs (91,1 kg)

  • Sohn des zukünftigen Hall of Famers Frank Gore
  • Hat an der High School noch zusätzlich als Quarterback gespielt
  • Hat eigentlich zur FAU committed bevor er sich für Southern Miss entschieden hat
  • 47 College Spiele als Erfahrung
  • Shrine Bowl 2024 MVP

Positives

Das wichtigste zuerst: Wir schreiben über den Spieler in erster Linie, weil er Talent mitbringt, dass er einen großen Namen trägt, spielt hier nur nachgelagert eine Rolle.
Seine Kontinuität und Produktion mit 3000 Yards und 22 Touchdowns hat Frank Gore Jr. in den letzten beiden Jahren am College ausgezeichnet.
Kommt er in den Kontakt, so bewegen sich seine Beine kontinuierlich weiter, sodass er noch zusätzlich Yards rausholt. Durch seine Fähigkeit, schnelle Cuts anzusetzen, ist er in der Lage, Verteidiger auch im offenen Feld aussteigen zu lassen, ohne dabei merklich an Geschwindigkeit einzubüßen.

Er wurde im College oft in Gadget Plays eingesetzt und hat die Fähigkeiten sowohl im Run als auch im Passing Game entsprechend genutzt zu werden.
Seine Händ sind für einen Running Back sehr gut und er kann entsprechend als Underneath Target eingesetzt werden. 

Negatives

Wenn er eines von seinem Vater vererbt bekommen hat, dann ist es die Geschwindigkeit, denn an dieser mangelt es Frank Gore Jr. definitiv. Oft kommt er nicht ohne Kontakt ins zweite Level, da ihm neben dem Endspeed auch der entsprechende Antritt fehlt. Gore ist beim Combine zwar eine 4,58 gelaufen, aber das sieht man in seinem Game Speed nicht immer.
Was man von Frank Gore Jr. nicht erwarten darf, ist Pass Blocking. Hier tut er nicht mehr als das Mindeste und das macht er auch mehr als halbherzig.
Mit sechs verlorenen Fumblen in den letzten zwei Saisons wird er zusätzlich bei einigen NFL Teams Bedenken bezüglich seiner Fähigkeit, den Ball zu sichern, auslösen.

Steelers Fit, weil

Gore den Steelers ein Asset als vielseitiger Rotationsspieler bieten kann. Sei es als Receiving Back oder als Gadget Player aus einer Wildcat Formation heraus, wo er am College immer wieder geglänzt hat.
Natürlich ist Gore aufgrund seiner Defizite in der Geschwindigkeit nur limitiert einsetzbar, aber er könnte eine weitere Variable in das Running Game der Steelers bringen. 

SNG Prediction

Note: C
Draft: Tag 3
Karriere: Backup
Rolle: Gadget Guy (Wildcat) oder Receiving Back

Prospect 3

RB3 McClellan

Name: Jase McClellan
Position: Running Back
College: Alabama
Alter: 25.06.2002 (21 Jahre zum Draft)
Größe: 5’10” (1,78 m)
Gewicht: 221 lbs (100 kg)

  • Einladung zum 2020er Under Armour All-American Game
  • Hat Alabama über Oklahoma gewählt
  • Kreuzbandriss im Sophomore Year 2021
  • Zwar 43 Spiele aber nur 355 Carries

Positives

Er kommt nicht “runtergelaufen” bzw. abgenutzt in die NFL. Hier spielt natürlich seine Verletzung aus 2021 und kleinere Verletzungen in 2023 eine Rolle, aber mit knapp acht Läufen pro Spiel hat er noch frische Beine. Im Vergleich dazu hatte Najee Harris, ebenfalls bei Alabama, 638 Carries in vier Jahren. In diesen wenigen Carries hat McClellan durchaus Ansätze gezeigt, die ihn für NFL Teams interessant machen.
Er wartet hinter der Line gerne ab, ob die Blocks sitzen und seine Rushing Lane aufgeht, oder ob er eine andere Route nehmen muss. Seine Geduld mit der Fähigkeit, einen schnellen ersten Cut zu setzen, helfen ihm schnell ins Second Level zu kommen.
Ein Tackle nur mit dem Arm zu setzen, wird bei ihm nicht funktionieren, er muss schon richtig zu Boden gebracht werden.
McClellan weiß es durchaus, seinem Quarterback in Pass Protection Zeit zu verschaffen und nimmt den Verteidiger gut auf, dazu ist er im Passing Game mit sicheren Händen und einem solide gelaufenen Running Back Route Tree entsprechend einsetzbar.

Negatives

Running Backs mit Verletzungshistorie sind in der NFL nicht gerne gesehen und das könnte dann bereits für einige Teams der Grund sein, ihn trotz seiner Fähigkeiten nicht vor Tag drei, wenn überhaupt, auszuwählen.
Beim Anschauen des Tapes sieht man von ihm immer wieder Flashes, wie einen traumhaften Juke gegen Michigan Cornerback Sainristil, aber darauf bzw. daraus folgt dann zu wenig Output.
Ein Grund für diesen fehlenden Output ist, dass er nach seinem soliden Antritt gefühlt Tempo verliert. Trotz richtiger Entscheidungen wird er vom Verteidiger schnell eingeholt und kreiert so weniger Yards als möglich gewesen wäre. Bei Outside Runs schafft er es nicht immer, um den Edge zu kommen, weswegen der Lauf früh gestoppt wird.
Außerdem ist seine Produktion im Open Field – zum Beispiel nach Pässen – nicht da, wo man sie von so einem intelligenten Spieler erwarten kann.

Steelers Fit, weil

die Steelers mit ihrer Art und Weise zu spielen einen Spieler brauchen, der die Last von Harris und Warren nehmen kann. Diese Ansätze bringt McClellan von Hause aus mit und kann somit dem One-Two-Punch wichtige Auszeiten geben. Einen Running Back, der hinter der Line of Scrimmage abwartet und sich, wenn es nötig wird, trotzdem aus Tackles lösen kann, sieht man in Pittsburgh immer gerne.
McClellan würde nicht viele Snaps in Pittsburgh sehen, aber er würde dennoch einen Impact haben, da er sowohl als Runner, Receiver oder Pass Protector eingesetzt werden kann. 

SNG Prediction

Note: C-
Draft: Tag 3
Karriere: Running Back #2 hinter Workhorse
Rolle: Short Yardage Back / Receiving Back

Prospect 4

RB4 Bailey

Name: Emani Bailey
Position: Running Back
College: TCU
Alter: 28.11.2001 (22 Jahre zum Draft)
Größe: 5’7” (1,70 m)
Gewicht: 202 lbs (92 kg)

  • Transfer von der University of Louisiana (nicht LSU)
  • Sein Bruder Jordyn spielt auch an der TCU
  • War 2022 Running Back #3 hinter Miller und Demercardo
  • Combine Invite 2023
  • 366 Carries in 42 Spielen

Positives

Obwohl Bailey nur 1,70 m groß ist, spielt er größer und mit mehr Power als man auf den ersten Blick denkt – ähnlich wie Jaylen Warren bei den Steelers. Besonders fällt seine Fähigkeit auf, im Gedränge nach vorne zu fallen und noch ein paar Yards rauszuholen. Hat am College sowohl in Zone, als auch im Gap Scheme in einer Pro Ready Offense gespielt. Er beweist in seinem Spiel in vielen Situationen die Geduld, die Blocks entwickeln zu lassen, um seinem Lineman zu folgen oder eine sich ihm bietende Lücke zu nehmen.
Sein Speed zeichnet ihn aus und hilft ihm Verteidiger mit schlechten Winkeln beim tacklen aussteigen zu lassen. Kommt er ins offene Feld, dann ist es schwer ihn zu stoppen. Im Passing Game beweist er sich durch gute Routen und sichere Hände – hat 2023 alle 25 Targets gefangen. Bailey hat zudem die Fähigkeit nach dem Catch sofort in den nächsten Gang zu schalten. 

Negatives

Natürlich müssen wir hier seine Größe auch wieder erwähnen, denn es ist etwas anderes, auf dem College Level zu spielen, oder frontal auf jemanden wie Cam Heyward oder Bobby Wagner zuzulaufen. Hier wird sich zeigen, ob Bailey sein Spiel in die NFL übertragen kann. Er will, wenn er durch die Mitte läuft, zu oft mit dem Kopf durch die Wand. Wenn er sich für eine Lane entschieden hat, nimmt er den Kopf runter und folgt dieser, was ihn oft potentielle Yards kostet.
Auf der anderen Seite wird er zu oft ungeduldig und versucht den “Homerun” Lauf über die Seite, was aber auch nur selten von Erfolg gekrönt ist.
Bailey ist zwar gewillt in den Pass Block zu gehen, aber er beweist hier sowohl im Timing wie auch in der Technik Schwächen, welche in der NFL eiskalt bestraft werden.

Steelers Fit, weil

er zwar mit der ungefähren Größe von Jaylen Warren daher kommt, aber einen ganz anderen Speed mitbringt. Mit Bailey wäre man in der Lage, einen anderen Spielertyp in den Mix zu bringen und den Gegner mit dem dritten Gang auf dem falschen Fuß zu erwischen. Zudem hat er bewiesen, dass er im Passing Game durch die von ihm gelaufenen Routen und seine sicheren Hände eine Waffe sein kann. 

SNG Prediction

Note: D+
Draft: Tag 3 – UDFA.
Karriere: Backup
Rolle: Special Teamer / Receiving Back

Prospect 5

RB5 Ali

Name: Rasheen Ali
Position: Running Back
College: Marshall
Alter: 16.02.2001 (23 Jahre zum Draft)
Größe: 5’11” (1,80 m)
Gewicht: 206 lbs (93 kg)

  • 2023 Second All-Team Sun Belt
  • Verletzungen sind ein Thema
  • 2021 Redshirt Jahr (Kreuzband – nicht bestätigt)
  • 2023 Bizepssehnenriss
  • Wird vermutlich erst im Laufe des Training Camp Fit

Positives

Ali hat es in den Spielen gegen die Schulen aus größeren Conferences geschafft mitzuhalten und produktiv zu sein, was die Leistungen gegen Sun Belt Teams entsprechend einordnet.
Seine Cut Backs hinter der Line sind seine gefährlichste Waffe im Running Game, wenn er seinen Lauf anpasst und eine sich öffnende Lücke attackiert.
Er kommt mit Speed aus dem Snap und schafft es entsprechend diesen auch mitzunehmen, auch wenn ihm der Elite Speed fehlt, schafft er es immer wieder lange Läufe zu produzieren. Zudem ist er in der Lage, seinen Lauf ohne Tempo zu verlieren anzupassen, um sich von Defendern im offenen Feld nicht tackeln zu lassen – so hat er in seiner Marshall-Zeit mehrere 50+ Yards TD Runs hingelegt.
Auch wenn Marshall ihn vermehrt als Dump Off / Underneath Receiver eingesetzt hat, so hat er auch auf tieferen Routen gewusst zu überzeugen.

Negatives

Seine Verletzungshistorie wird für viele Team eine Red Flag sein, was verhindern wird, dass er vor Tag drei gezogen wird. Sein Laufstil ist in vielen Situationen zu Aufrecht, was es für die Defensive einfacher macht, ihn mit harten Hits zu erwischen und ihn generell aus der Balance zu bringen. Wenn er durch die Tackles läuft, schafft er es zu selten den ersten Kontakt zu überleben. Auch ist seine Fähigkeit den Ball zu sichern mit 10 Fumbles und 4 Ballverlusten aus diesen in Frage zu stellen – zu oft geht der Fumble auf ihn statt auf den Defender. Seine Bemühungen als Pass Blocker sind auch oft nicht mehr als das, wenn er in den Block geht, dann ist er meistens zu spät dran oder setzt den Block schlecht.

Steelers Fit, weil

er mit seiner Explosivität und Fähigkeiten als Receiver eine weitere Dimension in das Running Back Corps der Steelers bringen würde. Weder Warren noch Harris besitzen die Open Field Fähigkeiten, die ein Ali mitbringen würde, um lange Läufe zu produzieren – beide sind eher physische Läufer. Hier würde der Speed von Ali entsprechend eine erfrischende Ergänzung sein.

SNG Prediction

Note: D-
Draft: Tag 3 – UDFA
Karriere: Backup
Rolle: Special Teamer / Receiving Back

Related Posts

2024 Free Agent #11

2024 Free Agent #11

Zur Person Die neueste Verpflichtung der Steelers hört auf den Namen Scott Thomas Miller und wurde am 31.07.1997 in Barrington, Illinois geboren. Scott nennt ihn in der Regel aber nur seine Mutter, denn eigentlich hört er schon immer auf Scotty.Miller besuchte die...

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

Da man keinen Pick in der siebten Runde hatte, war der zweite in der sechsten Runde gleichzeitig der letzte der Pittsburgh Steelers im NFL Draft 2024. Mit diesem Pick wählten die Steelers an Position 195 Cornerback Ryan Watts von der University of Texas aus.  Zur...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert