Road to the Draft 2023

written by Andre Vilshöver
4 · 11 · 23

Zur Startseite

Instagram Post 1080x1080 px 5

Eine alte Footballweisheit besagt: Nach der Free Agency ist vor dem Draft. Daher wollen wir nun auf die aktuelle Lage der Steelers schauen, welche Positionen im Draft zwingend verstärkt werden müssen und auf welchen man sich weitere Spieler für die Tiefe des Kaders holen sollte.

Dazu wird ab heute jeden zweiten Tag – bis zum 25.04.2023 – ein Bericht über eine Position oder eine Positionsgruppe für Euch auf unserer Website erscheinen. 

Alle Berichte haben den gleichen Aufbau, sodass man immer dieselben Informationen im identischen Format hat. Der Aufbau ist wie folgt:

  • Roster Analyse
  • Prospect (Name und Short Bio)
  • Spielerkarte mit Info
  • Stärken und Schwächen des Spielers
  • SNG Draft Projection des Prospekt

Das Social Media & Draft Coverage Team hat sich dazu ausgetauscht und ein Ranking der Positionen aus Sicht der Steelers erstellt. 

Die Gewichtung der Positionen ist aufgrund des aktuellen Kaders, der Free Agency Abgänge und der Free Agency Verpflichtungen aufgestellt worden. So wird der Abgang von Cameron Sutton zwar durch die Patrick Peterson Verpflichtung etwas abgedämpft, da Cornerback aber in 2022 bereits eine Schwachstelle war, genießt diese Position einen höheren Stellenwert als zum Beispiel Quarterback.
Denn auf der Position des Quarterbacks haben wir zwar Spot #3 frei – aber mit Starter Kenny Pickett und Backup Mitchell Trubisky ist man nicht akut zum Handeln im Draft gezwungen, sondern kann zur Not einen oder mehrere der nicht gedrafteten Rookies oder verbleibenden Free Agents in sein 90 Mann Roster für die Pre Season unter Vertrag nehmen. 

Wenn man alle Faktoren berücksichtigt so ergibt sich für die Veröffentlichung der Berichte die folgende Reihenfolge:

Position / PositionsgruppeTag
Running Back13.04.2023
Quarterback15.04.2023
Wide Receiver / Tight End17.04.2023
Defensive Line / Edge19.04.2023
Offensive Line21.04.2023
Linebacker23.04.2023
Defensive Back (Cornerback & Safety)25.04.2023

Je früher der Bericht erscheint, desto später die Runde und die dadurch verfügbaren Prospects, welche für die Steelers in Frage kommen. Wer also auf Draft-Analysen von Bryce Young oder Bijan Robinson wartet, den müssen wir leider bereits vorab enttäuschen.

Auch wenn es logisch erscheint, möchten wir folgende Disclaimer für die Berichte geben: Es handelt sich hier um die persönlichen Meinungen und Einschätzungen unseres Social Media / Draft Coverage Teams.
Jeder investiert hier seine Freizeit in das Thema und trotzdem kann es sein, dass am Ende eine Meinung von der, aller bekannten Analysten abweicht oder nicht dem Consensus Board entspricht. Dies macht die Analyse / Meinung aber nicht automatisch falsch. 

Wir hoffen, Ihr findet Gefallen an der diesjährigen Draft Coverage und lasst uns Eure Meinung wissen! 

Related Posts

2024 Free Agent #11

2024 Free Agent #11

Zur Person Die neueste Verpflichtung der Steelers hört auf den Namen Scott Thomas Miller und wurde am 31.07.1997 in Barrington, Illinois geboren. Scott nennt ihn in der Regel aber nur seine Mutter, denn eigentlich hört er schon immer auf Scotty.Miller besuchte die...

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

Da man keinen Pick in der siebten Runde hatte, war der zweite in der sechsten Runde gleichzeitig der letzte der Pittsburgh Steelers im NFL Draft 2024. Mit diesem Pick wählten die Steelers an Position 195 Cornerback Ryan Watts von der University of Texas aus.  Zur...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert