Free Agent Nummer 3: Cole Holcomb

written by Andre Vilshöver
3 · 19 · 23

Zur Startseite

holcomb

Bisherige NFL Karriere:

Holcomb schloss sich 2015 den North Carolina Tar Heels als Walk-on an und spielte in seiner Freshman Season in allen 14 Spielen, aber hauptsächlich im Special Team. Als Linebacker sah er wenige Snaps, konnte aber immerhin 15 Tackles für sich verbuchen.

Als Sophomore und mittlerweile mit einem Scholarship ausgestattet, startete Holcomb alle 13 Spiele als Outside Linebacker zusätzlich zu seiner Rolle in den Special Teams. In dieser Saison sammelte er mit 115 Tackles die 8 meisten Tackles in der ACC. Zudem schaffte er 5 Tackle for Loss und 1 Sack.

Im Jahr 2017 ging er als Sophomore in 11 von 12 Spielen als Starter auf Outside Linebacker auf das Feld. Er führte mit 96 Tackles das Team auch in dieser Saison wieder an. Zusätzlich steuerte er 2,5 TFLs und 0,5 Sacks bei. Ebenfalls gelangen ihm 3 PBUs und eine Fumble Recovery.

Die 2018er Senior Season bedeutete für Holcomb den Wechsel auf die Position des Middle Linebackers. In 10 von 11 Spielen war er der Starter. Das dritte Jahr in Folge führte er das Team bei den Tackles an. 105 Tackle standen am Ende der Saison zu Buche, ebenso wie 8 TFLs und 1 Sack. Außerdem standen 4 Forced Fumbles auf seinem Arbeitsnachweis zum Ende der Saison. Dies brachte ihm eine Nominierung für das Second-Team ALL-ACC ein.

Die Washington Redskins sollten ihn im 2019er Draft in der fünften Runde mit Pick Nummer 173 auswählen.
In seiner Rookie-Saison stand Holcomb in 16 von 17 Spielen direkt als Starter auf dem Platz. Seine Snaps verteilten sich in dieser Saison zu 63% in der Defense und 58% in den Special Teams.
Die Saison beendete er mit 105 Tackles, 6 Tackles for Loss, 1 Sackl, 1 Interception und 2 Forced Fumble.

In seiner zweiten Saison sollten sich die Snaps aus dem Special Team (8 %) mehr und mehr in die Defense (76 %) verlagern, wo er weiterhin unumstritten als Outside Linebacker war. Aber diese Saison war auch von Verletzungen geplagt. In den Wochen 2 – 5 war er aufgrund einer Knieverletzung außer Gefecht gesetzt und in Woche 15 fehlte er wegen einer Concussion.
Obwohl er 5 Spiele verpasste, sollte Holcomb am Ende der Saison mit 72 die drittmeisten Tackles des Teams haben. Hinzu kamen 2 Sacks, 6 Tackle for Loss, 4 QB Hits und 1 Interception in der Regular Season.
Diese Saison sollte die mittlerweile in Washington Football Team umbenannte Franchise die Division gewinnen und in der ersten Runde gegen die Tampa Bay Buccaneers (späteren SB Champ) antreten. Holcomb spielte in der knappen Niederlage 97% der Defense Snaps und steuerte 7 Tackles bei.

2021 verpasste er nur ein Spiel in Woche 16 aufgrund einer COVID-Erkrankung. Seit dieser Saison spielte er ausschließlich in der Defense (99 % der Snaps) und war weiterhin auf Outside Linebacker gesetzt, aber sah auch Spielzeit als Middle Linebacker in Washingtons 4-3 Defense.
Mit der vollen Spielzeit sollte Holcomb das Football Team am Ende der Saison mit 142 Tackles erneut anführen. Hinzu kamen 1 Sack, 2 Tackle for Loss, 2 QB Hits, 2 Interceptions, 1 Fumble Recovery und 1 Defensive Touchdown.

Zur Saison 2022 wurde Holcomb bei den mittlerweile erneut umbenannten Washington Commanders zum Green Dot und war weiterhin unumstrittener Starter als Outside Linebacker in der 4-3 Defense.
In Woche 7 verletzte Holcomb sich am Fuß und sollte das Feld für die Commanders nicht mehr betreten, da er sich im November für eine Season Ending Operation entschied, nachdem er eine zweite Meinung eingeholt hatte.
Trotzdem beendete er die Saison auf Platz Nummer 5 bei den Tackles in der Commanders Defensive.
In den 7 Wochen sollten neben den 69 Tackles, 1 Pass Break Up, 1 QB Hit und 2 Pressures auf seinem Leistungsbericht stehen.

Stärken und Schwächen:


Cole Holcomb ist eine Tackling-Maschine, der sich in jeder seiner 4 Saisons in der Quote der Missed Tackles gesteigert hat, von 13,1 % in seinem Rookie-Jahr bis 8,6 % in der 2022er Saison. Wenn er einen Spieler gepackt hat, lässt er ihn selten los. Das entspricht 37 Tackles in 4 Saisons, die er nicht gemacht hat.

Er hat auch keine Scheu sich bei einem Blitz mit O-Linern anzulegen und oder mit Fullspeed auf einen wartenden Spieler im Backfield zu gehen um an den Quarterback zu kommen. 


Auf der anderen Seite steht die Herausforderung von Holcomb aus einer 4-3 Defense in eine 3-4 Defense zu wechseln, welche die Steelers spielen werden. Etwas, was in der Vergangenheit schon anderen Spielern Probleme bereitet hat.
Holcomb ist kein Coverage Linebacker und genau wie sein Vorgänger Robert Spillane hat er da seine Probleme. In seiner Zeit in Washington wurden in seiner Coverage 11 Touchdowns erzielt – etwas, was bei den Steelers auch in seinen Verantwortungsbereich fallen wird.

Fazit:
Die Steelers waren bei dieser Verpflichtung zügig unterwegs, um den nach Las Vegas abgewanderten Spillane zu ersetzen. Aber aufgrund der Verletzungshistorie war man vorsichtig und hat den Vertrag erst offiziell verkündet, nachdem er sein Physical bestanden hat.
Neben seinen Fähigkeiten, den Lauf zu stoppen, bringt Holcomb die Erfahrung mit, eine Unit und den Lockerroom zu führen. Etwas, was den Steelers im 2023 komplett neu zusammengesetzten Linebacker Room unheimlich helfen wird.
Der Vertrag ist so gestaltet, dass Holcomb in 2023 nur 2,7 Millionen Dollar verdienen wird, so dass man aus dem Vertrag, obwohl mit 18 Millionen dotiert, nach einer Saison “relativ” günstig rauskommen kann.

Related Posts

Steelers Free Agents 2024

Steelers Free Agents 2024

Die Saison der Steelers endete in der Wildcard Round gegen die Buffalo Bills und spätestens seit diesem Zeitpunkt ist das Front Office bereits voll auf die Offseason 2024 ausgerichtet. Das Gute für die Steelers ist, dass sie auf den ersten Blick nach der...

Unser neuer WR Coach Zach Azzanni

Unser neuer WR Coach Zach Azzanni

Nach Offensive Coordinator Arthur Smith nimmt der Offensive-Staff der Steelers immer weiter Formen an. Mit Zach Azzanni stellen wir Euch heute den neuen Wide Receiver Coach der Steelers vor, welcher Frisman Jackson in dieser Rolle beerben wird. Azzanni bringt bereits...

Roster Rumble: 2024 Offseason

Roster Rumble: 2024 Offseason

Seit dem vergangenen Montag ist die Football Saison nun auch für den Rest der Teams beendet und damit die Offseason offiziell eingeläutet. Bis zum Start der Free Agency Mitte März ist allerdings noch etwas Zeit, die ich gerne zur Selbstreflexion nutzen möchte....

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert