Dwayne Haskins (*1997-†2022) – Ein Nachruf

written by Daniel Stahl
4 · 10 · 22

Zur Startseite

IMG 0475

Dwayne Haskins verstarb am Morgen des 09.04.2022 in  Boca Raton, Süd-Florida.
Er wurde Opfer eines Verkehrsunfalls als er beim Überqueren der I-595 von einem Kipplaster erfasst wurde. Er verstarb noch am Unfallort.
Er hielt sich in Boca Raton auf um an einem privat organisierten Trainingscamp, mit vielen seiner Teamkollegen, teilzunehmen.

Dwayne Haskins verwirklichte sich seinen Kindheitstraum und spielte von 2017-2018 an der Ohio State University als Quarterback der Buckeyes. In der Saison 2018 wurde er Starter seines Teams und führte diese zur Meisterschaft in der Big Ten Conference mit einer Bilanz von 13-1. Mit 47 geworfenen und vier erlaufenen Touchdowns sowie einem Raumgewinn von 4580 Yards stellte er in dieser Saison neue Big Ten Conference Rekorde auf. Mit diesen herausragenden Leistungen landete er bei der Wahl um die Heisman Trophy (bester Collegespieler der Saison) auf dem dritten Platz. Im Anschluss an diese Saison entschied sich Dwayne Haskins auf sein letztes Collegejahr zu verzichten und meldete sich stattdessen für den Draft 2019 an.

Haskins wurde in der ersten Runde an Position 15 von den heutigen Washington Commanders ausgewählt und trug dort fortan die Rückennummer 7, die er auch im College getragen hatte.
Am vierten Spieltag seiner Rookie Saison wurde er erstmals gegen die New York Giants eingewechselt. In Woche acht folgte der zweite Einsatz, nachdem er für den verletzten Case Keenum übernahm. In Woche neun startete Dwayne Haskins erstmals ein NFL-Spiel gegen die Buffalo Bills. Nach einer guten Leistung ernannte ihn Washingtons Head Coach Bill Callahan nach dieser Partei zum Starting Quarterback für den Rest der laufenden Saison.
Auch die ersten vier Spiele der Spielzeit 2020 stand er von Beginn an für sein Team auf dem Feld, ehe er in Woche fünf den Starting Spot an Kyle Allen verlor.
Nach dem 16. Spieltag der Saison 2020 wurde er schließlich entlassen.

Am 21. Januar 2021 unterschrieb Haskins einen Einjahresvertrag bei den Pittsburgh Steelers, blieb in der Saison 2021 aber ohne Einsatz. Nach der Saison belegten ihn die Steelers mit dem Original-Round Tender, welchen er am 16. März 2022 unterschrieb.
Er sollte in der kommenden Saison die Chance erhalten sich mit seinen Quarterback-Kollegen Mitchell Trubisky und Mason Rudolph um den Job des Starting Quarterback zu bewerben.

Dwayne Haskins wurde von seinen Teamkollegen als sehr positiver Mensch beschrieben, der mit seinem ansteckenden Lachen und seiner Lebenseinstellung jeden für sich einnehmen konnte. Die gesamte NFL reagierte geschockt auf die Nachricht des plötzlichen Todes von Haskins. Allen voran die Teams, für die er aktiv war, zeigten sich fassungslos und bekundeten ihren Respekt gegenüber einem herausragenden Sportler und Menschen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir alle Kraft der Welt wünschen um diesen Schicksalsschlag zu ertragen.
Mit einem riesigen Talent gesegnet, war er gerade dabei sich durch harte Arbeit wieder auf das Spielfeld zurück zu kämpfen. Nun hat er es jedoch für immer verlassen.

Ihm ein ehrendes Andenken zu bewahren ist die Aufgabe der ganzen Football- und insbesondere der Steelers-Community. Ruhe in Frieden Dwayne – wir werden dich niemals vergessen.

Related Posts

Review Week 3: @Cleveland Browns

Review Week 3: @Cleveland Browns

Kareem Hunt, Running Back der Cleveland Browns, wird von Myles Jack, Linebacker der Pittsburgh Steelers, angegangen. Foto: David Richard/AP/dpa Aufgrund eines absurden letzten Spielzuges klingt die 17:29-Niederlage in Cleveland am Ende deutlicher als sie es...

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

In Week 3 reisen die Steelers zum Thursday Night Game in einer kurzen Woche nach Cleveland, zu den Browns ins FirstEnergy Stadium. Beide Teams mussten in Woche 2 eine Niederlage hinnehmen und stehen nun beide mit einem Record von 1-1 in der Division dar.  -...

Review Week 2- Patriots  @ Steelers

Review Week 2- Patriots @ Steelers

Das erste Heimspiel der Regular Season gegen die New England Patriots stand an und trotz der Niederlage der Patriots in Week 1 gegen die Miami Dolphins und dem nervenaufreibenden Sieg der Steelers in Cincinnati, gingen die Gäste dennoch als leicht favorisiertes Team...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.