NFL Draft – Runde 3 – Pick 84: Roman Wilson

written by Andre Vilshöver
4 · 30 · 24

Zur Startseite

COPY COPY COPY C2 Frazier

Nachdem man in den ersten beiden Runden die offensichtlichen Needs in der Offensive Line adressiert hat, gingen viele davon aus, dass der nächste Pick ein Wide Receiver oder Cornerback sein würde. Bei beiden Positionen fielen etliche Spieler tiefer als man dachte und man war nicht zu einem Uptrade gezwungen, sondern konnte das Board auf sich zukommen lassen.
So entschieden die Steelers sich mit Ihrem ersten von zwei Picks in der dritten Runde an Position 84 für Michigan Wide Receiver Roman Wilson

Zur Person:

Alter: 22 (19.06.2001)

Gewicht: 185 lb (83,9 kg)

Größe: 5 ft 11 in (1,80 m)

College: Michigan

Position: Wide Receiver

Mit Roman Jeffrey Wilson holen die Steelers den nächsten Hawaiiner nach Pittsburgh, denn Wilson ist in Kihei, Hawaii geboren und aufgewachsen und besuchte die Saint Louis High School. Wenn wir an die Saint Louis Highschool denken, dann fallen uns natürlich direkt Tyson Alualu und die Gebrüder Herbig ein, welche die Schule ebenso besucht haben.
Mit den Crusaders gewann er 4 Staatsmeisterschaften in Folge und wurde zum “The Opening” Event von Nike eingeladen. Er wurde als 4-Star-Recruit und hinter Jordan Botelho und Nick Herbig als drittbester Spieler aus dem Bundesstaat Hawaii in der 2020er Recruiting Klasse von den Michigan Wolverines rekrutiert.

Bisherige Karriere:

In seinem ersten Jahr bei den Wolverines lief Wilson in allen sechs Spielen auf, aber kein einziges Mal als Starter.
Er nahm sowohl Snaps als Outside-, wie auch als Slot Receiver. Wober er mit 68 Snaps mehr auf der Outside eingesetzt wurde als im Slot mit 49 Snaps.
14 Mal war er das Target seines Quarterbacks, neun Mal konnte er den Ball sichern und nur zwei Pässe droppte er. Dabei gelangen ihm 122 Yards und ein Touchdown. Hinzu kommt ein Run für neun Yards.

Als Sophomore spielte er in allen 13 Spielen und lief fünf Mal als Starter für die Wolverines auf. Auch in seinem zweiten Jahr wurde er vermehrt Outside eingesetzt – die Snaps verteilten sich 261 für die Outside Rolle zu 134 im Slot.
Seine Drops blieben im Vergleich zur Vorsaison mit zwei stabil, aber seine Produktivität stieg an. Bei 39 Targets konnte Wilson 25 Pässe für 420 Yards und drei Touchdowns fangen. Zusätzlich lief er den Ball dreimal für 59 Yards. 


Mit dem Beginn seines Junior Jahres folgte für Wilson der Wechsel in den Slot. In vier von seinen 13 gespielten Spielen war er dort der Starter für die Wolverines.
Ganze 262 Snaps stellte er sich im Slot auf, im Vergleich zu nur 30 Snaps, die er als Outside Receiver nehmen sollte.
Der Wechsel der Position steigerte aber nicht seine Produktivität, denn auch in 2022 hatte er nur 37 Targets, von denen er 25 Stück für 376 Yards und vier Touchdowns fangen konnte. Mit zwei Drops blieb diese Quote bei ihm auch weiterhin stabil.
Zudem gab es eine 100%ige Touchdown-Garantie, wenn er den Ball lief, denn in den beiden Versuchen für insgesamt 39 Yards erzielte er jeweils einen davon. Am Ende scheiterten die Wolverines in den CFB Playoffs an den TCU Horned Frogs

Wilson hat sich als National Champion von den Wolverines in seiner Senior Saison verabschiedet.
In allen 15 Spielen der Wolverines lief Wilson als Starter auf das Feld. Seine 561 Snaps verteilten sich auf 366 Snaps im Slot, 184 Snaps auf Outside und 11 Snaps im Offensive Backfield. 

Seine Produktivität als Runner mit nur einem Lauf für zehn Yards ging zurück, aber dafür stieg seine Produktivität als Receiver an.
Wilson ließ in 2023 bei 67 Targets nur einen Ball fallen und konnte 48 Pässe sicher für 789 Yards und zwölf Touchdowns fangen.

Diese Leistung brachte ihm eine Berufung ins All Big Ten Second Team ein.

Wilson erhielt in allen vier Jahren einen Varsity Letter für seine Leistungen. 

Stärken und Schwächen:


Stärken:

  • Sehr starker und willentlicher Blocker
  • Vielseitig in der Offense einsetzbar
  • schneller Release und gute YAC Fähigkeiten

Schwächen:

  • Aufgrund seiner größer manchmal Probleme am Catchpoint
  • Bis auf letzte Saison keine wirkliche Produktion am College
  • Sah nicht viel Press Coverage am College und wenn, hatte er Probleme

Fazit:

Wilson ist eine sehr gute Ergänzung für den Slot, der aus seiner Zeit bei Michigan eine Offensive, die vermehrt über den Lauf kommt, gewohnt ist. Sein persönliches Motto “No Block, No Rock” untermauert seine Team First Einstellung an dieser Stelle.
Natürlich kann man argumentieren, dass man bereits mit Watkins, Jefferson und Austin III entsprechende Spieler für den Slot im Kader hat. Was Wilson aber von der Gruppe unterscheidet, ist, dass er aufgrund seines Skillsets gerade im Route Running in der Lage ist Snaps als Outside Receiver zu nehmen. Eine Fähigkeit, die nicht alle Receiver der oben genannten Gruppe mitbringen.

Related Posts

2024 Free Agent #11

2024 Free Agent #11

Zur Person Die neueste Verpflichtung der Steelers hört auf den Namen Scott Thomas Miller und wurde am 31.07.1997 in Barrington, Illinois geboren. Scott nennt ihn in der Regel aber nur seine Mutter, denn eigentlich hört er schon immer auf Scotty.Miller besuchte die...

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

NFL Draft – Runde 6 – Pick 195: Ryan Watts

Da man keinen Pick in der siebten Runde hatte, war der zweite in der sechsten Runde gleichzeitig der letzte der Pittsburgh Steelers im NFL Draft 2024. Mit diesem Pick wählten die Steelers an Position 195 Cornerback Ryan Watts von der University of Texas aus.  Zur...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert