Das ist unser neuer Guard James Daniels

written by Daniel Stahl
4 · 03 · 22

Zur Startseite

James Daniels

Persönliche Informationen:

Alter: 24 (13.09.1997)
Gewicht: 148 kg
Größe: 1,93 m
College: Iowa

Bisherige NFL Karriere:

Nachdem Daniels drei Jahre lang an der University of Iowa als Center spielte meldete er sich 2018 zum Draft an. Dort wählten ihn die Chicago Bears in der 2. Runde an Position 39 aus. In seiner ersten Saison bei den Bears kam er meist als Guard zum Einsatz. In seiner zweiten Saison kehrte er temporär auf seine College-Position zurück und wurde als Center eingesetzt. Im Laufe der Saison absolvierte Daniels, auch aufgrund von Verletzungen seiner O-Line Kollegen, auch noch einige Spiele auf den Guard Positionen. Insgesamt startete er in seinen ersten vier NFL-Saisons 48 mal. In der diesjährigen Free Agency schloss er sich den Pittsburgh Steelers an.

Stärken und Schwächen:

James Daniels verfügt über echtes Gardemaß für einen Interior Lineman und ist dazu noch so flexibel, dass er alle drei Positionen begleiten kann. Er ist mit 24 Jahren immer noch sehr jung und entwicklungsfähig, bringt aber bereits die Erfahrung aus vier NFL-Saisons mit. Daniels verfügt über eine sehr gute Technik und eine gute Mobilität. Vor allem im Run Block hat er seine Stärken und reißt immer wieder Lücken für seinen Running Back auf. Aber auch im Pass Block hat er sich über die Jahre in Chicago gut entwickelt. In der Vergangenheit hatte er allerdings ein paar Probleme mit Strafen im Pre-Snap, was jedoch auch mit den wechselnden Positionen und der fehlenden Abstimmung in Chicagos verletzungsgeplagter Line zu tun haben könnte.

Fazit:

Mit der Verpflichtung von James Daniels haben die Steelers einen echten Coup gelandet.
In der jungen O-Line ist Daniels definitiv der Fels um den sich die Line finden wird. Durch seine Fähigkeiten im Run Block wird er Najee kommende Saison extrem helfen können. Wenn er die Möglichkeit bekommt sein großes Talent auf eine Position zu konzentrieren, ich gehe davon aus er wird konstant als Right Guard eingeplant, könnte ich mir vorstellen wir haben in ihm einen künftigen Pro Bowler verpflichtet und das zu Konditionen von 26,5 Millionen $ über drei Jahre. Well done Mr. Colbert!!!

Related Posts

Review Week 3: @Cleveland Browns

Review Week 3: @Cleveland Browns

Kareem Hunt, Running Back der Cleveland Browns, wird von Myles Jack, Linebacker der Pittsburgh Steelers, angegangen. Foto: David Richard/AP/dpa Aufgrund eines absurden letzten Spielzuges klingt die 17:29-Niederlage in Cleveland am Ende deutlicher als sie es...

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

In Week 3 reisen die Steelers zum Thursday Night Game in einer kurzen Woche nach Cleveland, zu den Browns ins FirstEnergy Stadium. Beide Teams mussten in Woche 2 eine Niederlage hinnehmen und stehen nun beide mit einem Record von 1-1 in der Division dar.  -...

Review Week 2- Patriots  @ Steelers

Review Week 2- Patriots @ Steelers

Das erste Heimspiel der Regular Season gegen die New England Patriots stand an und trotz der Niederlage der Patriots in Week 1 gegen die Miami Dolphins und dem nervenaufreibenden Sieg der Steelers in Cincinnati, gingen die Gäste dennoch als leicht favorisiertes Team...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.