Das ist unser neuer Center Mason Cole

written by Daniel Stahl
4 · 09 · 22

Zur Startseite

masoncole

Persönliche Informationen:

Alter: 26 Jahre (28. März 1996)
Gewicht: 132 kg
Größe: 1,96 m
College: University of Michigan

Bisherige NFL Karriere:

Nach vier Jahren an der University of Michigan meldete sich Mason Cole 2018 zum Draft an. Er wurde als 97. Pick in der 3. Runde von den Arizona Cardinals ausgewählt.

In seiner Rookie-Saison startete Mason Cole in allen sechzehn Spielen. In der darauffolgenden Saison verlor er jedoch seinen Starting Spot, startete dennoch zwei Spiele aufgrund von Verletzungen. In der Saison 2020 konnte er sich wieder als Starter durchsetzen und spielte vierzehn Spiele von Beginn an.

Im März 2021 wurde Cole im Tausch gegen einen Sechstrundenpick an die Minnesota Vikings abgegeben, bei denen er 14 Spiele absolvierte, die Hälfte davon als Starter.

Ein Jahr später unterzeichnete Mason Cole einen Dreijahresvertrag bei den Pittsburgh Steelers.

Stärken und Schwächen:

Gerade im letztjährigen Spiel der Vikings gegen die Steelers machte Cole einen guten Eindruck. Er spielte als Right Guard und kontrollierte Loudermilk gut. Sowohl in der Pass Protection, in der er sehr mobil war und so schnell in die Pocket Position kam, als auch im Run Block zeigte er eine sehr ansprechende Leistung. Er hatte einen sehr guten Point of Attack, war aber beim Doppeln auch schnell wieder weg vom Mann um einen Linebacker zu übernehmen. Was mir im College aufgefallen ist, wo er als Center agiert, ist das ständige Abbrechen eines Blocks obwohl der Spielzug noch nicht beendet war. Das zeigte er sehr häufig und sein Gegenspieler konnte so immer wieder ins Geschehen eingreifen, obwohl Cole diesen vorher eigentlich gut im Griff hatte. Wenn er als Center keinen direkten Gegenspieler hatte wirkte er oftmals verloren und hatte keinen guten Blick dafür was gerade um ihn herum passiert um dort zu unterstützen. Er ließ sich auch mehrmals herumschucken, sein Anker war nicht wirklich stabil und die Balance fehlte in einigen Situationen – und das trotz seiner guten körperlichen Voraussetzungen.

Fazit:

Bis zur Verpflichtung durch die Steelers hatte ich Mason Cole ehrlichweise überhaupt nicht auf dem Schirm. Ich habe mir dann, mit dem wenig verfügbaren Material über ihn, versucht ein Bild zu machen. Er passt schon in die Strategie der Steelers; er unterschreibt seinen zweiten Vertrag in der NFL, ist in der O-Line flexibel einsetzbar (Stand jetzt sehe ich ihn als Center flankiert von Dotson und Daniels) und mit 26 Jahren noch nicht am Ende seiner Entwicklungsmöglichkeiten angelangt. Ob er dann auch tatsächlich das erhoffte Upgrade zu Kendrick Green ist lasse ich mal dahingestellt. Und wer weiß, vielleicht kommt im Draft ja noch ein weiterer Center nach Pittsburgh !?!

Related Posts

Review Week 3: @Cleveland Browns

Review Week 3: @Cleveland Browns

Kareem Hunt, Running Back der Cleveland Browns, wird von Myles Jack, Linebacker der Pittsburgh Steelers, angegangen. Foto: David Richard/AP/dpa Aufgrund eines absurden letzten Spielzuges klingt die 17:29-Niederlage in Cleveland am Ende deutlicher als sie es...

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

Vorschau Week 3: Steelers @Cleveland

In Week 3 reisen die Steelers zum Thursday Night Game in einer kurzen Woche nach Cleveland, zu den Browns ins FirstEnergy Stadium. Beide Teams mussten in Woche 2 eine Niederlage hinnehmen und stehen nun beide mit einem Record von 1-1 in der Division dar.  -...

Review Week 2- Patriots  @ Steelers

Review Week 2- Patriots @ Steelers

Das erste Heimspiel der Regular Season gegen die New England Patriots stand an und trotz der Niederlage der Patriots in Week 1 gegen die Miami Dolphins und dem nervenaufreibenden Sieg der Steelers in Cincinnati, gingen die Gäste dennoch als leicht favorisiertes Team...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.