2024 Free Agent #1

written by Andre Vilshöver
3 · 12 · 24

Zur Startseite

Zur Person

Russell Carrington Wilson wurde am 29.11.1988 in Cincinnati, Ohio geboren. Sein Vater, der 2010 an den Folgen von Diabetes gestorben ist, war Rechtsanwalt und seine Mutter war Krankenschwester in einer Notaufnahme. Wilson hat zwei Geschwister: sein Bruder Harry ist Unternehmer und seine Schwester Anna ehemalige Basketballerin an der Stanford Universität.

Wilson ist in zweiter Ehe mit R&B Sängerin Ciara verheiratet. Gemeinsam hat das Paar drei Kinder (w 2017; m 2020; w 2023) und einen Sohn, den Ciara aus ihrer vorherigen Beziehung in die Ehe mit eingebracht hat.

Gemeinsam ist das Paar karitativ sehr engagiert und investiert viel Zeit und Geld in diese Arbeit. Und genau diese Arbeit brachte Wilson im Jahr 2020 die Auszeichnung zum Walter Payton Man of the Year ein. Wilson ist ein sehr gläubiger Mensch, was er in Interviews und seinen Social Media Kanälen auch immer durchblicken lässt. 

Bisherige Karriere

College:

2007 – 2010 – University of North Carolina

Seine College-Karriere begann Wilson 2007 bei der North Carolina State University als Mitglied des NC Wolfpack – in seinem ersten Jahr wurde er als Redshirt nicht eingesetzt.

2008 sollte er sich die Spielzeit mit den anderen Quarterbacks Evans und Beck teilen, diese sahen aber nach Woche 2 bzw. 5 keine Spielzeit mehr und Wilson führte das Team mit einer zwischenzeitlich 4 Spiele anhaltenden Siegesserie zu einem 6-6 Record und die Qualifizierung zu einem Bowl Game in diesem Jahr. Im PapaJohns.com Bowl sollte Wilson zur Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden, hatte bis dahin aber 186 Yards / 1 TD und 46 Rushing Yards aufgelegt. Am Ende verlor man das Spiel – auch durch 3 Interceptions der Backups – mit 29:23. Wilson beendete die 2008 Saison mit 1,955 Yards und 17 Touchdowns bei einer Interception.

2009 war ein Rückschritt für das NC State Wolfpack, aber nicht für Wilson. Das Team beendete die Saison mit einem Record von 5 – 7 und verpasste die Chance auf ein Bowl Game. Wilson beendete die Saison mit 3027 Yards, 31 Touchdowns und 11 Interceptions.

2010 ging es zurück in die Erfolgsspur und man qualifizierte sich wieder für ein Bowl Game. Darüber hinaus war man am Ende der Saison auf Rang Nummer 25 im AP Poll geranked. Die Saison beendete man mit einem Record von 9-4 und besiegte das an 22 gerankte West Virgina im Florida Citrus Bowl mit 23-7. Russell Wilson beendete die Saison mit 3563 Yards, 28 Touchdowns und 14 Interception. Zudem wurde er ins Second Team All-ACC gewählt und wurde zweiter hinter Tyrod Taylor zum ACC-Player oft he Year

2011 – Wisconsin Badgers

Da Wilson aber neben dem Football auch beim Baseball erfolgreich war, wurde er 2010 von den Colorado Rockies in der vierten Runde gedraftet. Dass er an den Spring Trainings der Rockies teilnehmen wollte, sorgte zum Zerwürfnis mit seinem Head Coach Tom O’Brien, was am Ende zur Auflösung seines Stipendiums führte, nachdem Wilson nicht zum NFL-Combine 2011 eingeladen wurde.

Wilson schloss sich für die 2011er Saison den Wisconsin Badgers in der Big Ten an. Den Wechsel in eine größere und besser besetzte Conference sollte Wilson sich aber nicht anmerken lassen. Am Ende der Saison wurde er in das Big Ten First Team gewählt und gewann den Griese-Breese Big Ten QB Award und erhielt Votings für die Heisman Trophy.

Er sollte die Badgers zu einer 11-3 Saison führen, was am Ende ein Top 10 Ranking im AP Poll bedeuten sollte. Die Badgers gewannen mit Wilson das erste Big Ten Championship Game gegen die Michigan State Spartans und unterlagen den Oregon Ducks im Rose Bowl mit 38:45. Russell Wilson sollte seine letzte College-Saison mit 3175 Yards, 33 Touchdowns und 4 Interceptions beenden.

NFL:

2012 – 2021 – Seattle Seahawks

Rookie Years 2012 – 2014

Die Seattle Seahawks wählten Russell Wilson in der dritten Runde mit dem 75ten Pick im Draft 2012 aus. Im Laufe der Preseason sollte Wilson sich gegen die Konkurrenz aus Mat Flynn und Travaris Jackson durchsetzen

Direkt in seiner ersten Saison sollte Wilson die Seahawks in die Playoffs führen. Dort konnte man sich zuerst gegen die Redskins durchsetzen, als man von einem 14:0 Fehlstart zurückkam und am Ende mit 14:24 als Sieger vom Platz ging. Gegen die Falcons und Matt Ryan hatte man nicht so viel Erfolg und verlor das Spiel am Ende nur durch ein Field Goal mit 28:30. Seine Rookiesaison sollte er mit 3118 Yards, 26 Touchdowns und 10 Interceptions beenden.

Direkt im nächsten Jahr ging es aber für die Seahawks und Wilson nach ganz ganz oben. Wilsons Offensive wurde durch die Legion of Boom unterstützt, welche auch an schlechten Tagen der Offensive den Gegner in Reichweite halten oder zu Fehlern zwingen konnte. Man beendete die Regular Season als 1st Seed und musste daher erst in der Divisional Round eingreifen. Mit Siegen über die Saints und die 49ers sollte man in den Super Bowl einziehen.
Dort stand man den Denver Broncos und Peyton Manning gegenüber. Es wurde von allen ein enges Spiel erwartet, wo die bessere Defense den Ausschlag geben sollte, aber am Ende war es eine 43:8 Machtdemonstration der Seahawks. Russell Wilson führte die Seahawks in seinem zweiten Jahr zum ersten Titel der Franchise-Geschichte und wurde der kleinste Quarterback, der den Super Bowl jemals gewonnen hat. Mit 3357 Yards 26 Touchdowns und 9 Interceptions beendete Russell Wilson sein Super Bowl Jahr.

2014 wollte man die Back-to-Back Championships holen. Und auch diese Saison, welche Russell Wilson mit der Stat Line von 3475 Yards, 20 Touchdowns und 7 Interceptions abschließen sollte, schaffte man es erneut, 1st Seed in der NFC zu werden. In den Playoffs sollten die Panthers mit Cam Newton kein Hindernis darstellen und die Seahawks trafen im NFC Championship Game auf die Green Bay Packers. Ein Spiel, welches die Seahawks am Ende in der Overtime gewannen, obwohl Russell Wilson selbst keinen guten Tag erwischte. Vier Interceptions standen auf seinem Zettel, die zu einem zwischenzeitlichen 19:0 geführt haben.

Nach dem Kraftakt gegen die Packers warteten im Super Bowl die New England Patriots und die Szene der Malcolm Butler Interception werden die Seahawks Fans und Russell Wilson bis ans Ende ihrer Tage verfolgen. 

2015 – 2018 – Deal #1

Nach der herzzerreißenden Super Bowl Niederlage einigten sich die Seahawks mit Wilson auf eine Vertragsverlängerung über 4 Jahre und 87,6 Millionen Dollar.  Im Laufe der Saison sollten Stars wie Marshawn Lynch und Jimmy Graham ausfallen, Wilson führte die Seahawks trotzdem in die Playoffs, was seinen Namen auch in die MVP Diskussion bringen sollte. Die Stats von 4024 Yards, 34 Touchdowns und 8 Interceptions spiegelten das auch wieder.
Gegen die Vikings gab es ein weiteres Playoff “Highlight” mit Beteiligung der Seahawks, welche diesmal aber auf der Seite des Begünstigten waren – Kicker Blair Walsh sollte das benötigte Field Goal aus 27  Yards links neben das Gestänge setzen. Im NFC Championship Game warteten die Panthers mit Cam Newton und die Seahawks konnten sich nie vom 31:0 Pausen Rückstand erholen und verloren am Ende 31:24.

Die Saison 2016 war die erste, in der Wilson mit Verletzungen (Knöchel Woche 1 und Knie Woche 3) zu kämpfen hatte. Diese Verletzungen sollten ihn in seiner Spielweise beeinträchtigen und viele spekulieren, ob er auf die Injured Reserve Liste gesetzt werden würde – trotzdem war er alle 16 Spiele aktiv. Es sollte eine weitere Saison werden, in der die Seahawks die NFC West gewannen und Wilson sich verbesserte und das Jahr mit 4219 Yards, 21 Touchdowns und 11 Interceptions abschloss. In der Wildcard setzte man sich gegen Matthew Stafford und die Lions durch, gegen die Falcons und Matt Ryan zog man aber am Ende in der Divisional Round den Kürzeren.

Im Jahr 2017 spielten die Seahawks mit Russell Wilson als Quarterback ihre schlechteste Saison und sollten mit einem Record von 9-7 die Playoffs verpassen. Es sollte auch die letzte Saison werden, in der die Legion of Boom zusammen spielt und in der die Seahawks ihre Stars aus den Super Bowl Runs 2013 und 2014 verloren. Russell Wilson führte mit 34 Touchdowns die NFL an, warf dabei für 3983 Yards und 11 Interceptions. 

Für viele begann mit der Saison 2018 der Abgesang auf die Seahawks, da man ihnen die Transition nicht zutraute. Die Seahawks kamen aber wieder und beendeten die Saison mit einem 10-6 Record und Wilson persönlich mit 3448 Yards und 35 Yards und 7 Interceptions.
So stand auch eine Rückkehr in die Playoffs für die Seahawks an. Am Ende sollte man in der Wildcard Round gegen die Dallas Cowboys mit 22:24 das Nachsehen haben!

2019 – 2021 – Deal #2

Mit der Unterschrift unter einem neuen Vierjahresvertrag für 140 Millionen sollte Russell Wilson der bestverdienende Spieler der NFL sein. Die Organisation stellte ihm mit D. K. Metcalf einen neuen #1 Receiver zur Seite und Wilson wusste ihn einzusetzen – 4110 Yards, 31 Touchdowns und 5 Interceptions sollten am Ende sein Resümee für diese Saison sein. Der Record von 11-5 brachte den Seahawks erneut eine Saison mit einer Teilnahme an den Playoffs. In der Wild Card Runde musste man zu den Philadelphia Eagles und setzte sich mit 17:9 durch. Beim Gastspiel im Lambeau Field sollte man gegen Aaron Rodgers aber keine Chance haben und mit 23:28 verlieren.

Im Jahr der Corona Pandemie kehrten die Seahawks mit Wilson an die Spitze der NFC West zurück und beendeten die Saison mit einem Record von 12-4. Russell Wilson stellte mit 40 Touchdowns eine neue persönliche Bestmarke auf, für die er 4212 Yards warf, aber auch einen Karriere-Höchstwert von 13 Interceptions. Doch Wilson und die Seahawks waren nicht in der Lage, ihre Form aus der Regular Season in die Post Season zu übernehmen. Somit unterlag man am Ende den Los Angeles Rams in der Wild Card Round mit 30:20.
Für Wilson endete das Jahr mit der Auszeichnung zum Walter Payton Man of the Year trotzdem positiv.

2021 sollte die letzte Saison von Russell Wilson in Seattle werden und es war das erste Jahr, in dem er verletzungsbedingt ausfallen sollte – insgesamt verpasste Wilson drei Spiele auf der Injured Reserve Liste. Mit einem Record von 7-10 war es die erste Saison, welche die Seahawks mit einem negativen Record abschließen sollten, seitdem Wilson gedraftet wurde.
Trotz der verpassten Zeit beendete er die Saison mit 3113 Passing Yards, 25 Touchdowns und sechs Interceptions.

2022 – 2023 – Denver Broncos

Im Laufe der Saison 2021 hörte man immer mehr Gerüchte, dass sich das Verhältnis zwischen Pete Carroll und Russell Wilson verschlechtert hatte. Am Ende entschied man sich dazu, Russell Wilson und einen viertrunden Pick an die Broncos zu senden. Die Broncos sendeten im Gegensatz dazu zwei erstrunden Picks, zwei zweitrunden Picks, einen fünftrunden Pick, sowie Quarterback Drew Lock, Defensive Liner Shelby Harris und Tight End Noah Fant nach Seattle.

Vor der Saison einigten sich die Broncos mit Wilson auf einen neuen Fünfjahresvertrag über 245 Millionen Dollar. Das Team von Headcoach Nathaniel Hackett sollte direkt in Woche eins gegen die Seahawks antreten und das Spiel mit 16:17 verlieren. Auch im restlichen Verlauf der Saison gelang den Broncos offensiv nicht viel und man stellte mit 16,9 Punkten pro Spiel die schlechteste Offensive der Liga. Wilson war nicht nur die Zielscheibe für die gegnerische Defense mit den meisten Sacks, sondern auch für jede Menge Gespött und Kritik der Fans und Experten. Er beendete die Saison mit 3524 Yards, 16 Touchdowns und 11 Interceptions.

Nach der Saison entließen die Broncos Hackett und heuerten mit Sean Payton einen neuen Coach an. Russell Wilson startete das erste Mal in seiner Karriere eine Saison mit einem Record von 0-3. Das Ende der Saison war für Wilson ebenso kontrovers, da die Franchise sich entschieden hat, ihn ab Woche 17 nicht mehr spielen zu lassen. Damit wollten die Broncos verhindern, dass sich weitere Bonuszahlungen aus Wilsons Vertrag aktivieren. So gingen die Broncos auch die zweite Saison seit dem Russell Wilson Trade mit einem negativen Record – Wilson selbst warf für 3070 Yards, 26 Touchdowns und 8 Interceptions.

Am 04.03.2024 gaben die Broncos die Entlassung von Russell Wilson bekannt. 

Stärken und Schwächen:

+ Russell Wilson hat generell eine gute Pocket Präsenz und weiss, wann er in der Pocket klettern und wann er die Füße in die Hand nehmen muss.
+ Wilson hat einen starken Arm und schafft es auch, seine Receiver tief im Feld zu finden.
– Er hat die Tendenz, zu viele Sacks zu nehmen
– Ball Placement. Seine Würfe kommen zu oft in den Rücken oder zu hoch. So fällt die Möglichkeit für Yards after Catch oft weg. 

 Fazit:

Die Steelers machen bei der Ansage „Camp Competition für Kenny Pickett um den Posten als Nummer 1 Quarterback für die Saison 2024” keine halben Sachen.

Mit Russell Wilson kommt ein sogenannter proven Winner nach Pittsburgh, der in der NFL mehr als etabliert ist.

Der Vertrag über die Laufzeit von einem Jahr und das Veteranen-Minimum von 1,2 Millionen Dollar machen diesen Deal für die Steelers zu einem No-Brainer.

Der Entwicklung von Pickett sollte ein Spieler wie Wilson nicht schaden, egal, wer von beiden am Ende der Starter sein wird.

Die Offseason in Pittsburgh wird spannend werden, denn aktuell haben wir noch keine Ahnung, wer Anfang September die Mannschaft aufs Feld führen wird.

Related Posts

SNGeV Draftcoverage DL – EDGE

SNGeV Draftcoverage DL – EDGE

D-Linemen und Edge Rusher im Draft 2024 In den letzten Spielzeiten bildete der Pass Rush das Grundgerüst der Defense, oft sogar für den Steelers Football insgesamt, da es an offensiver Durchschlagskraft mangelte. Entsprechend gut kümmerte man sich in den letzten...

2024 Free Agent #10

2024 Free Agent #10

Zur Person Mit MyCole Pruitt stellen wir heute den zehnten Zugang der Steelers in der Free Agency vor. Geboren wurde unser neuer Tight End am 24.03.1992 in South Bend, Indiana.Sein Name hat eine besondere Bedeutung, denn seine Mutter Colette wollte, dass er ihren...

SNGeV Draftcoverage Linebacker

SNGeV Draftcoverage Linebacker

Linebackers im Draft 2024 Seit vielen Jahren versucht man in Pittsburgh vergebens, die Lücke nach Ryan Shaziers Karriereende zu füllen. Vor der Saison 2023 tauschten die Steelers dazu ihr gesamtes Linebacker Corps aus, einzig Mark Robinson blieb nach seiner Rookie...

Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert