Share on facebook
Share on pinterest
Share on email

Steelers – Cowboys 21-17

Datum: 18.01.1976

Ort: Orange Bowl, Miami

Zuschauer: 80.187

Viertel:7-7 / 0-3 / 0-0 /14-7

MVP: Lynn Swan, WR, Steelers

Zusammenfassung:

Aufgrund einer Verletzung Swanns, Pittsburghs bestem Wide Receiver, beim AFC Championship Game davor dachten viele Sportreporter und Fans, dass er nicht spielen würde und wenn, nur als Ablenkung auf dem Feld sein würde.

Einige Szenen des Super Bowls wurden für den Spielfilm Schwarzer Sonntag mitgedreht.

Im ersten Viertel konnten beide Mannschaften je einen Touchdown erzielen. Das zweite und dritte Viertel war bis auf ein Field Goal von Toni Fritsch auf Seiten der Cowboys punktelos. Erst im letzten Viertel gab es wieder Punkte, die Steelers konnten durch einen Safety bei einem Punt zwei weitere Punkte machen. Darauf folgten zwei Field Goals und ein Touchdown. Letztendlich machten die Cowboys noch einen bedeutungslosen was zum Endstand von 21:17 führte.

Pittsburgh quarterback Terry Bradshaw übergibt den Ball an Running Back Rocky Bleier beim Steelers 21-17 Sieg über die Cowboys im Super Bowl X am 18. January, 1976 im Orange Bowl in Miami, Florida. Super Bowl X – Dallas Cowboys vs Pittsburgh Steelers – January 18, 1976 (AP Photo/NFL Photos)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.