Share on facebook
Share on pinterest
Share on email

Bye Week – uuurgh

Ne wat is das Nervig. Da geht die Saison gerade so richtig los. Nimmt fahrt auf. Für uns geht es um nichts geringeres als die Krone in der AFC North. Zumindest mittlerweile. Und während man gerade dabei ist seine Rivalen trocken zu penetrieren. Bums – Bye Week. Der Couitus Interuptus des NFL Fans. Dieser No Fun Sunday ist der Hass für mich. Kennt ihr das, bei MauMau oder UNO, die Aussetzen-Karte. Alle spielen weiter und haben Spaß nur du musst blöde zuschauen wie sie sich die anderen lustig die Karten um die Ohren hauen.

Ja, die Spieler brauchen Erholung… bla bla bla. Aber in der siebten Woche? Stellt euch vor ihr kommt zu einer 12 Stunden Schicht und nach einer Stunde schickt euch der Chef im die Pause. Super Leistungszuwachs. Motviert auf ganzer Ebene. Für mich als Fan ist dieser Sinnlos Sonntag wie ein Lutscher der nach Scheiße schmeckt. Sicherlich, es läuft ja noch Football im Fernseher. Da darf ich mir dann Perlen wie Chargers gegen Titans anschauen. Sehr gut. Dann doch lieber Redzone. Das is dann die Zigarette für nen Heroin Anhängigen. Man hat ja immerhin Football geschaut, irgendwie.

Für mich und bleibt dieser bye week Sonntag ein emotionsloser Tag an dem man im normalen Pulsbereich Football schaut. Sicherlich haben die Steelers die Spitze der Division erobert ohne auch nur einen Yard gewinn. Aber das macht es nich besser. Ich will tränen, Herzklopfen, Flüche und Verwünschungen. Ich will das Ausrasten, das Aufatmen und die Ausschüttung von Glückskhormonen. Stattdessen bekomme ich nur abwaschbaren Football wo mich nur einzelaktionen begeistern können – minimal. Und wenn ich so drüber nachdenke. Für Patriots-Fans scheint jeder Spieltag wie eine bye-week zu sein…

Was bedeutet die bye Week für euch?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.